AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Newsletter


  AKTUELLE AUKTION

  Nachverkauf und
  Ergebnisliste


  Katalog zum Blättern


  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XXXVIII

  HSK-Auktion XXXVII

  HSK-Auktion XXXVI

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:1155 (Deutschland bis 1945)
Titel:Société de Westphalie
Auflistung:Action 2.000 F 17.4.1811.
Ausruf:1.250,00 EUR
Ausgabe-
datum:
20.11.1811
Ausgabe-
ort:
Paris
Abbildung:Société de Westphalie
Stücknr.:147
Info:Napoléons Armeen besetzten 1803/04 den größten Teil Norddeutschlands. 1807 ernannte Napoléon seinen Bruder Jérome zum König des Königreichs Westphalen, das nach dem Tilsiter Frieden aus von Preußen abgetretenen Gebieten entstanden war (bestehend aus den Territorien der Herzogtümer Braunschweig und Hessen-Kassel, ab 1810 auch des Königreichs Hannover). Hauptstadt war Kassel. Westphalen wurde in 8 Départements aufgeteilt: Elbe, Saale, Harz, Oker, Leine, Werra, Fulda und Weser. Eine Konstitution schuf soziale und wirtschaftliche Reformen (Aufhebung der Standesvorrechte und Leibeigenschaft, Gewerbefreiheit, französische Währung) und elitäre Vertretungskörperschaften. Nach den Klöstern und Stiften wurden die Universitäten Rinteln und Helmstedt aufgehoben. Gesetzbuch war der Code Napoléon. Beamtenschaft und Amtssprache waren fast nur deutsch. Westphalen war Mitglied des Rheinbunds. Wiederholt kam es zu Unruhen, 1809 zu einem Aufstand. 1811 fielen die Gebiete westlich einer Linie Bielefeld-Minden-Soltau-Lauenburg an das Französische Kaiserreich. 1812 kehrte nur 1/10 der Armee aus Russland zurück. Ende 1813 hörte das Königreich Westphalen auf zu bestehen. Die Société de Westphalie wurde am 23.9.1810 per Dekret für Landschenkungen in der ehemaligen Provinz Westfalen gegründet. Verdienten Offizieren schenkte Napoleon hier Landgüter. Die neuen Landbesitzer wurden gegen Zahlung von 2.000 F gleichzeitig Aktionäre der Société de Westphalie bzw. der Société de Hanovre und erwarben damit das Recht, Einkünfte aus ihren Gütern zu ziehen.
Besonder-heiten:Das vorliegende Stück, ausgestellt auf Sylvestre Lespinasse, Major des 1. Dragoner-Regiments, bezog sich auf die Schenkung von Gudenberg bei Kassel.
Verfügbar:Aktien aus der Zeit der napoleonischen Besetzung der deutschen Länder sind äußerst selten, auch das vorliegende Stück, von dem nur 2-3 Exemplare bekannt sind, ist eine Rarität.
Erhaltung:VF.
Zuschlag:offen
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
South & North Alabama Railroad
South & North Alabama Railroad
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
6. August 2020:
31. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
22. August 2020:
26. Hauptversammlung der AG für Historische Wertpapiere
3. Oktober 2020:
118. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
5. November 2020:
32. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
25. Februar 2020:
XXXIX. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
18. Februar 2020:
XXXIX. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 21. Februar 2020 - 23:59 Uhr!
9. Januar 2020:
XXXIX. HSK-Auktion mit 1566 Losen jetzt online! Auktion am 22. Februar 2020 im Elysee Hamburg!
25. Februar 2019:
XXXVIII. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online! Nachverkauf bis 30. März 2019!
19. Februar 2019:
XXXVIII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 22. Februar 2019 - 23:59 Uhr!

© 2020 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de