AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Newsletter


  AKTUELLE AUKTION

  Nachverkauf und
  Ergebnisliste


  Katalog zum Blättern


  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XXXVIII

  HSK-Auktion XXXVII

  HSK-Auktion XXXVI

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:1135 (Deutschland bis 1945)
Titel:Rückversicherungs-Verein der Nieder-Rheinischen Güter-Assecuranz-Gesellschaft
Auflistung:Nominal-Actie 300 Thaler 1.3.1844 (Auflage 2000, R 9).
Ausruf:300,00 EUR
Ausgabe-
datum:
01.03.1844
Ausgabe-
ort:
Wesel
Abbildung:Rückversicherungs-Verein der Nieder-Rheinischen Güter-Assecuranz-Gesellschaft
Stücknr.:607
Info:Die Gesellschaft hat eine ungewöhnliche Entstehungs-Geschichte: 1868 gründete die seit 1840 bestehende Nieder-Rheinische Güter-Assecuranz ihr Rückversicherungs-Geschäft derart aus, dass jeder Aktionär kostenlos für die von ihm gehaltenen Aktien die gleiche Anzahl Aktien des Rückversicherungs-Vereins erhielt. Dies geschah ohne jede Einzahlung auf die Aktie, es bestand lediglich die durch Solawechsel unterlegte Verpflichtung, den Nennbetrag bei Bedarf einzuzahlen. Aktionär des Rückversicherungs-Vereins konnte nur sein, wer zugleich Aktionär der Nieder-Rheinische Güter-Assecuranz-Gesellschaft war. Erst 1913 wurde der Rückversicherungs-Verein rechtlich selbständig und als “Vesalia” Versicherungs-AG im Handelsregister eingetragen, zugleich waren auf die Aktien 10 % und 1918 noch einmal 15 % Einzahlung zu leisten. 1924/25 traten bei Erst- und Rückversicherungsgesellschaft in der gerade erst aufgenommenen Kollektivversicherung große Verluste ein, das Reichsversicherungsamt verbot daraufhin den Abschluß neuer Verträge. Im März 1925 Konkurseröffnung. Da die Aktien nur zu 25 % eingezahlt waren, forderte der Konkursverwalter die Vollzahlung. Die meisten Aktionäre weigerten sich und die Sache wurde in einem Musterprozeß bis zum Reichsgericht durchgefochten.
Besonder-heiten:Äußerst dekorativ, mit fünf sehr schönen Vignetten, Lithographie von I. Bagel in Wesel. Originalsignaturen.
Verfügbar:Alte Tesahinterklebungen wurden fachmännisch entfernt, und kleine Randverletzungen ausgebessert. (R 9)
Erhaltung:VF-F.
Zuschlag:offen
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Yreka Railroad
Yreka Railroad
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
6. August 2020:
31. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
22. August 2020:
26. Hauptversammlung der AG für Historische Wertpapiere
3. Oktober 2020:
118. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
5. November 2020:
32. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
25. Februar 2020:
XXXIX. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
18. Februar 2020:
XXXIX. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 21. Februar 2020 - 23:59 Uhr!
9. Januar 2020:
XXXIX. HSK-Auktion mit 1566 Losen jetzt online! Auktion am 22. Februar 2020 im Elysee Hamburg!
25. Februar 2019:
XXXVIII. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online! Nachverkauf bis 30. März 2019!
19. Februar 2019:
XXXVIII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 22. Februar 2019 - 23:59 Uhr!

© 2020 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de