AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Newsletter


  AKTUELLE AUKTION

  Nachverkauf und
  Ergebnisliste



  LIVE BIETEN

  Erläuterungen



  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XLI

  HSK-Auktion XL

  HSK-Auktion XXXIX

  HSK-Auktion XXXVIII

  HSK-Auktion XXXVII

  HSK-Auktion XXXVI

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:937 (Deutschland bis 1945)
Titel:David Söhne AG
Auflistung:Aktie 1.000 Mark 14.1.1916 (Auflage 550, R 8).
Ausruf:300,00 EUR
Ausgabe-
datum:
14.01.1916
Ausgabe-
ort:
Halle a. Saale
Abbildung:David Söhne AG
Stücknr.:1212
Info:Die Traditionsfirma bestand, vor der Umwandlung in eine AG im Jahre 1905, bereits seit 1804. Zweigniederlassung in Hamburg. Herstellung von Schokolade, Süßwaren, Gebäck, Marmelade und Kunsthonig sowie Handel mit Tee und Kaffee. 1933 Umfirmierung in Mignon Schokoladenwerke AG. Nach 1945 enteignet, blieb das Werk in der ganzen DDR-Zeit der bedeutendste Süßwarenhersteller des Landes. Nach der Wende als “Halloren Schokoladen GmbH” reprivatisiert. Bekanntestes Produkt sind die Halloren-Schokoladenkugeln. Der Name geht auf die alten Salzwirkern in Halle zurück, die Halloren, an deren Silberknöpfe an den Jacken die Pralinen erinnern. Seit 2000 gehört die 1880 gegründete Confiserie Dreher aus München als eigenständige Marke mit ihren Mozartkugeln zur Halloren Schokoladenfabrik. 2002 Übernahme der Weibler Confiserie & Chocolaterie GmbH in Cremlingen bei Braunschweig. 2007 Umwandlung in die Halloren Schokoladenfabrik AG, seit 11.5.2007 an der Börse Frankfurt notiert.
Besonder-heiten:Eine der dekorativsten deutschen Aktien. Farbenfroher Druck mit Kakaofrüchten und Vignetten.
Verfügbar:Sehr seltene Emission der ältesten Schokoladenfabrik Deutschlands. (R 8)
Erhaltung:EF+.
Zuschlag:300,00 EUR n
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Dortmund-Hörder Hüttenunion AG
Dortmund-Hörder Hüttenunion AG
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
2. März 2024:
125. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
4. April 2024:
46. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
1. Juni 2024:
XLIII. Auktion Hanseatisches Sammlerkontor
4. Juli 2024:
47. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
24. August 2024:
30. Hauptversammlung der AG für Historische Wertpapiere

Letzte Meldungen:
5. Juni 2023:
XLII. HSK-Auktion - Ergebnisse jetzt online!
30. Mai 2023:
XLII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 2. Juni 2023 - 23:59 Uhr!
25. April 2023:
XLII. HSK-Auktion jetzt Online! Auktion am 3. Juni 2023 an unserem Firmensitz!
30. Mai 2022:
XLI. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
24. Mai 2022:
XLI. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 27. Mai 2022 - 23:59 Uhr!

© 2024 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de