AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Newsletter


  AKTUELLE AUKTION XLI

  Nachverkauf und
  Ergebnisliste


  Katalog zum Blättern


  LIVE BIETEN

  Erläuterungen



  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XL

  HSK-Auktion XXXIX

  HSK-Auktion XXXVIII

  HSK-Auktion XXXVII

  HSK-Auktion XXXVI

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:195 (Russland und Baltikum)
Titel:Gesellschaft für elektrische Beleuchtung vom Jahre 1886 in St. Petersburg
Auflistung:Hinterlegungs-Urkunde B für 1 Stamm-Aktie 500 Rbl. Aug. 1918 (R 11).
Ausruf:500,00 EUR
Ausgabe-
datum:
01.08.1918
Ausgabe-
ort:
Berlin
Abbildung:Gesellschaft für elektrische Beleuchtung vom Jahre 1886 in St. Petersburg
Stücknr.:10433
Info:Gegründet 1886 von Carl von Siemens, der bereits 1853 nach Sankt Petersburg ging, wo er die Zweigniederlassung der Siemens & Halske AG leitete (1889-1904 war Carl von Siemens Chef des Gesamtkonzerns in Berlin). Carl von Siemens bemühte sich persönlich um den Erwerb von Konzessionen für seine Ges., um den russischen Markt zu erschliessen. Seine sogenannte "Lichgesellschaft", die ausgedehnte Zentralen in St. Petersburg, Moskau und Lodz besaß, nahm bald eine Monopolstellung ein und erhielt das Recht zur Verlegung von Kabeln und zur Einrichtung von Zentralstationen. Bald erhielt sie die Beleuchtungskonzessionen für Moskau (1895 für 50 Jahre) und für St. Petersburg (1898 für 40 Jahre). Seine Ges. war finanziell beteiligt an der Elektrische Kraft in Baku und an der Ges. zur Ausnutzung der Imatrafälle. 1895 wurde Carl von Siemens für sein unternehmerisches Engagement in Russland vom Zaren Nikolaus II. in den erblichen Adelsstand erhoben.
Besonder-heiten:Mit dieser Hinterlegungs-Urkunde ist ist der Hinterleger Mitglied der Schutzvereinigung deutscher Aktionäre des Ges. für elektr. Beleuchtung vom Jahr 1886 geworden.
Verfügbar:Es ist nur noch ein weiteres Exemplar bekannt mit der #10522 (R 11)
Erhaltung:EF.
Zuschlag:1.100,00 EUR
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Ohio & Mississippi Railroad (Eastern Division)
Ohio & Mississippi Railroad (Eastern Division)
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
7. Juli 2022:
39. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
27. August 2022:
28. Hauptversammlung der AG für Historische Wertpapiere
8. Oktober 2022:
122. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
3. November 2022:
40. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
30. Mai 2022:
XLI. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
24. Mai 2022:
XLI. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 27. Mai 2022 - 23:59 Uhr!
15. April 2022:
XLI. HSK-Auktion jetzt online! Große Präsenz-Auktion am 28. Mai 2022 im Grand Elysee im Zentrum Hamburgs!
31. Mai 2021:
XL. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
1. Mai 2021:
XL. HSK-Auktion jetzt Online! Auktion am 29. Mai 2021 an unserem Firmensitz!

© 2022 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de