AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Newsletter


  AKTUELLE AUKTION

  Nachverkauf und
  Ergebnisliste


  Katalog zum Blättern


  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XXXVII

  HSK-Auktion XXXVI

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:900 (Deutschland bis 1945)
Titel:Eisenwerk Kraft AG
Auflistung:5% Teilschuldv. Lit. A 5.000 Mark April 1914 (Auflage 420, R 11).
Ausruf:350,00 EUR
Ausgabe-
datum:
01.04.1914
Ausgabe-
ort:
Stolzenhagen-Kratzwieck bei Stettin
Abbildung:Eisenwerk Kraft AG
Stücknr.:332
Info:Gründung 1898, mit Zweigniederlassung in Duisburg-Hochfeld unter der Firma Eisenwerk Kraft, Abteil. Niederrhein. Hütte. Die Gesellschaft übernahm bei Gründung das bis dahin dem Grafen Guido Henckel Donnersmarck gehörende Eisenwerk Kraft. Das über 68 ha große Areal beheimatete 3 Hochöfen mit einer Leistung von etwa 175.000 t Giesserei-Roheisen pro Jahr, 2 Dampfkesselhäuser, Gebläse-Maschinenhaus, Dampfmaschinen-Haus, Pumpenhaus, eine 500 m lange Kaianlage an der Oder mit 6 Elevatoren, drei Kanäle von ca. 400 m Länge für die Be- und Entladung von Kähnen, 5 Dampfkrähne mit einer täglichen Leistung von 6.000 t und eine Agglomerieranlage, außerdem Verwaltungs-, Wohn- und Schlafgebäude. Das Werk produzierte Roheisen, Koks, Teer, Ammoniak, Bezol, Zement und Schlackensteine. 1919 Sitzverlegung nach Berlin, 1920 Verkauf des Werkes in Stolzenhagen-Kratzwieck.
Besonder-heiten:Schöne Vignette mit Ansicht des Eisenwerkes, im Vordergrund die Kaianlagen an der Oder mit Frachtschiff.
Verfügbar:Rarität, vermutlich nicht mehr als 2 Stücke existent. Nicht katalogisiert. (R 11)
Erhaltung:Lochentwertet, jedoch nicht aus der Reichsbank stammend. EF.
Zuschlag:offen
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Königlich Ungarische Fluss- und Seeschiffahrts-AG
Königlich Ungarische Fluss- und Seeschiffahrts-AG
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
7. November 2019:
28. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
9. Januar 2020:
29. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
22. Februar 2020:
XXXIX. Auktion Hanseatisches Sammlerkontor
2. April 2020:
30. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
30. Mai 2020:
117. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere

Letzte Meldungen:
25. Februar 2019:
XXXVIII. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online! Nachverkauf bis 30. März 2019!
19. Februar 2019:
XXXVIII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 22. Februar 2019 - 23:59 Uhr!
10. Januar 2019:
Unsere XXXVIII. HSK-Auktion ist jetzt online! Große Auktion am 23.2.2019 im Hotel Steigenberger im Zentrum Hamburgs!
26. Februar 2018:
XXXVII. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
20. Februar 2018:
XXXVII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 23. Februar 2018 - 23:59 Uhr!

© 2019 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de