AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Newsletter


  AKTUELLE AUKTION

  Nachverkauf und
  Ergebnisliste


  Katalog zum Blättern


  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XXXVIII

  HSK-Auktion XXXVII

  HSK-Auktion XXXVI

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:634 (Bremen/Niedersachsen)
Titel:Natronzellstoff- und Papierfabriken AG
Auflistung:Aktie A 1.000 DM Jan. 1952 (Blankette, R 10).
Ausruf:200,00 EUR
Ausgabe-
datum:
01.01.1952
Ausgabe-
ort:
Goslar
Abbildung:Natronzellstoff- und Papierfabriken AG
Info:Gründung 1905 als Allgemeine Petroleum-Industrie AG (später Allgemeine Industrie-AG), 1918 umfirmiert wie oben anläßlich der Übernahme der Altdamm-Stahlhammer Holzstoff- und Papierfabrik AG. Herstellung von Natronzellstoff, Natronkraftpapier, Sackpapier und Bitumenpapier in den Werken Altdamm (Pommern), Krappitz (Oberschlesien), Goslar-Oker (ehem. Papierfabrik Oker AG in Oker am Harz, 1927 fusioniert) und Priebus (ehem. Papierfabrik Priebus GmbH). 1938 erwarb die Zellstofffabrik Waldhof (später PWA, heute Svenska Cellulosa) im Zuge der “Arisierung” die Natronag-Aktienmehrheit. 1939 Rückgliederung des seit 1922 als polnische AG geführten oberschlesischen Werkes Stahlhammer und Übernahme der Papierfabrik Frantschach (Kärnten). 1945 verlagert nach Mannheim-Waldhof, 1976 in eine GmbH umgewandelt. Bereits seit der Gründung 1918 bestand im Werk Oker eine Füllmaschinen-Abteilung, die sich im Laufe der Zeit zu einem bedeutenden Anbieter auf dem Spezialgebiet der Sackbefüllungssysteme entwickelte. Die Maschinenbau-Aktivitäten wurden 1992 aus dem papierverarbeitenden NATRONAG-Konzern ausgegliedert und an die Maschinenfabrik KNAUP in Salzgitter übertragen, die ohnehin seit 40 Jahren mit der Fertigung betraut war, 2001 dann Übernahme durch den Wägetechnik-Spezialisten Librawerk in Braunschweig.
Verfügbar:Nicht katalogisiert. (R 10)
Erhaltung:Mit Kupons. Rückseitig stempelentwertet. EF.
Zuschlag:550,00 EUR
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Deutsche Landvolk-Bank AG
Deutsche Landvolk-Bank AG
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
26. Juni 2020:
117. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
6. August 2020:
31. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
22. August 2020:
26. Hauptversammlung der AG für Historische Wertpapiere
3. Oktober 2020:
118. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
5. November 2020:
32. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
25. Februar 2020:
XXXIX. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
18. Februar 2020:
XXXIX. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 21. Februar 2020 - 23:59 Uhr!
9. Januar 2020:
XXXIX. HSK-Auktion mit 1566 Losen jetzt online! Auktion am 22. Februar 2020 im Elysee Hamburg!
25. Februar 2019:
XXXVIII. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online! Nachverkauf bis 30. März 2019!
19. Februar 2019:
XXXVIII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 22. Februar 2019 - 23:59 Uhr!

© 2020 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de