AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Newsletter


  AKTUELLE AUKTION

  Nachverkauf und
  Ergebnisliste


  Katalog zum Blättern


  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XXXVIII

  HSK-Auktion XXXVII

  HSK-Auktion XXXVI

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:444 (Europa / Asien / Australien / Afrika)
Titel:International Bank of Hamburg and London Ltd.
Auflistung:shares à 10 £ von 1872 (Blankette).
Ausruf:200,00 EUR
Ausgabe-
datum:
01.01.1872
Ausgabe-
ort:
London
Abbildung:International Bank of Hamburg and London Ltd.
Info:Reparationszahlungen nach dem deutsch-französischen Krieg 1870/71 brachten in Preußen und dem gerade entstandenen Deutschen Reich riesige Geldströme in Bewegung, die den berühmt-berüchtigten “Gründerboom” auslösten. In dieser Zeit, in der auch die heutigen deutschen Großbanken entstanden, nahmen die internationalen Finanzbeziehungen Deutschlands sprunghaft zu. In Folge dessen kam es in London am 11.3.1872 zur Gründung der “International Bank of Hamburg and London”, die speziell die Finanzbeziehungen zwischen den Handelsmetropolen London und Hamburg (wo u.a. die Commerzbank ihren Sitz hatte) pflegen wollte. Die Gründer waren Hamburger Kaufleute und in London lebende Deutsche, darunter Edward Ludwig Behrens, Gustave Godeffroy, John Henry Gossler, Octavio und Rudolph Schröder, Baron Friedrich von Westenholz und Carl Heinrich Willink. Nachdem der “Gründerkrach” in Deutschland auch dieses deutsch-englische Institut in Mitleidengeschaft gezogen hatte, ging die Bank 1880 in freiwillige Liquidation.
Besonder-heiten:Für ein englisches Aktienzertifikat ungewöhnlich großformatig und dekorativ, mit waffenstarrendem Medaillon und Abb. des Bankgebäudes in der Cannon Street 113. Riesiges Prägesiegel von Waterlow & Sons.
Verfügbar:Einzelstück aus einem Archiv.
Erhaltung:UNC-EF.
Zuschlag:200,00 EUR
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Magdeburger Viehmarkt-Bank
Magdeburger Viehmarkt-Bank
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
20. Februar 2021:
119. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
1. April 2021:
34. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
29. Mai 2021:
XL. Auktion Hanseatisches Sammlerkontor
1. Juli 2021:
35. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
28. August 2021:
27. Hauptversammlung der AG für Historische Wertpapiere

Letzte Meldungen:
25. Februar 2020:
XXXIX. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
18. Februar 2020:
XXXIX. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 21. Februar 2020 - 23:59 Uhr!
9. Januar 2020:
XXXIX. HSK-Auktion mit 1566 Losen jetzt online! Auktion am 22. Februar 2020 im Elysee Hamburg!
25. Februar 2019:
XXXVIII. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online! Nachverkauf bis 30. März 2019!
19. Februar 2019:
XXXVIII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 22. Februar 2019 - 23:59 Uhr!

© 2021 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de