AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Newsletter


  AKTUELLE AUKTION

  Nachverkauf und
  Ergebnisliste


  Katalog zum Blättern


  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XXXVIII

  HSK-Auktion XXXVII

  HSK-Auktion XXXVI

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:726 (Hamburg)
Titel:Stadt Hamburg
Auflistung:Anleihe 333 1/3 Reichsthaler 23.9.1778 (R 12).
Ausruf:2.500,00 EUR
Ausgabe-
datum:
23.09.1778
Ausgabe-
ort:
Hamburg
Abbildung:Stadt Hamburg
Besonder-heiten:Diese sehr alte Anleihe wurde ausgegeben 10 Jahre nachdem Dänemark im Gottorper Vergleich die Reichsunmittelbarkeit Hamburgs endgültig anerkannt hatte. Der außergewöhnlich hohe Zinssatz von 9 % erinnert daran, daß die politische Situation Hamburgs zu der Zeit noch alles andere als stabil war, nachdem das ganze 17. und das beginnende 18. Jh. schwere, teils sogar blutige Streitigkeiten zwischen aristokratischen und demokratischen Gruppen die Stadt erschüttert hatten, die nur durch ein Eingreifen des Reichs und des Kaisers 1708-12 mit der im Hauptrezeß niedergelegten Verfassung beendet werden konnten. In der Obligation bescheinigt die Stadt Hamburg, einen Betrag in Höhe von 333 1/3 Reichsthaler erhalten zu haben und verpflichtet sich, alljährlich Zinsen in Höhe von 30 Mark an Bätjer, seine Erben oder getreuen Inhabern zu zahlen. 1808 wurde die Anleihe den Erben (der Name “Bätjer” hatte sich inzwischen zu “Böttger” weiterentwickelt) zurückbezahlt. Herrlicher großformatiger Druck auf Kalbspergament mit handschriftlichen Ergänzungen, ein kleines Lacksiegel ist (im Gegensatz zum der Archivierung hinderlich gewesenen “grossen Insiegel”) sogar erhalten geblieben.
Verfügbar:Die überhaupt älteste uns bekannte Anleihe der Stadt Hamburg, seit vielen Jahren ein UNIKAT. (R 12)
Erhaltung:Ausgestellt auf Zimbert Jochim Bätjer. Schnittentwertet. EF.
Zuschlag:2.500,00 EUR
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Banque de Commerce et d'Industrie
Banque de Commerce et d'Industrie "Vesletz"
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
6. August 2020:
31. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
21. August 2020:
26. Hauptversammlung der AG für Historische Wertpapiere
3. Oktober 2020:
118. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
5. November 2020:
32. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
25. Februar 2020:
XXXIX. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
18. Februar 2020:
XXXIX. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 21. Februar 2020 - 23:59 Uhr!
9. Januar 2020:
XXXIX. HSK-Auktion mit 1566 Losen jetzt online! Auktion am 22. Februar 2020 im Elysee Hamburg!
25. Februar 2019:
XXXVIII. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online! Nachverkauf bis 30. März 2019!
19. Februar 2019:
XXXVIII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 22. Februar 2019 - 23:59 Uhr!

© 2020 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de