AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Newsletter


  AKTUELLE AUKTION

  Nachverkauf und
  Ergebnisliste


  Katalog zum Blättern


  LIVE BIETEN

  Erläuterungen



  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XXXIX

  HSK-Auktion XXXVIII

  HSK-Auktion XXXVII

  HSK-Auktion XXXVI

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:931 (Deutschland bis 1945)
Titel:Eisenwerk Kraemer zu St. Ingbert
Auflistung:Aktie 10.000 Mark 1.4.1889 (Auflage NUR 64 Stück, R 11).
Ausruf:1.000,00 EUR
Ausgabe-
datum:
01.04.1889
Ausgabe-
ort:
St. Ingbert
Abbildung:Eisenwerk Kraemer zu St. Ingbert
Stücknr.:210
Info:Gegründet am 18.12.1888 zwecks Übernahme und Fortführung des bereits 1732 errichteten Eisenwerkes. Es umfasste damals Hammerwerk und Schmelze. Hergestellt wurden Kaminplatten, Kanonenkugeln, Öfen, Töpfe etc. 1788 übernahm der Kaufmann Philipp Heinrich Kraemer die Leitung des Werks. Seine Witwe, Frau Sophie Kraemer, übernahm das Werk 1804 und machte es in den 30er Jahren zum wirtschaftlich bedeutenden Unternehmen. 1833 wurde in dem Eisenwerk die allererste Dampfmaschine des Saarreviers in Betrieb genommen. 1885 wurden die Hochöfen stillgelegt. Das Thomasstahlwerk nahm 1894 den Betrieb auf: nun konnte Stahl in großen Mengen hergestellt werden. 1905 Fusionierte die Firma mit der Rumelinger Hochofen AG zur Rümelinger und St. Ingberter Hochöfen und Stahlwerke AG. Ab 1911 Interessengemeinschaft mit der Deutsch-Luxemburgischen Bergwerks- und Hütten-AG. Nachdem St. Ingbert in das Saargebiet eingegliedert wurde, wurde das Werk 1919 von der Soc. des Hauts Fourneaux & Acéries de Differdange-St. Ingebert-Rumelange (HADIR) übernommen. 1967 fusionierte HADIR mit der Luxemburger ARBED. 1993 machte die Saarstahl AG, inzwischen Werkseigner, Konkurs. Das Drahtwerk St. Ingbert besteht noch heute.
Besonder-heiten:Ein Stück aus der Kapitalerhöhung von 3.560.000 Mark (Aktien Nr. 1-356) auf 4,2 Mio. Mark . Namenspapier, auf Herrn Heinrich Kraemer senior lautend. Originalsignaturen.
Verfügbar:Wirtschaftshistorisch hochbedeutend. Nur zwei Stücke bekannt, dies ist das letzte zur Verfügung stehende Stück. (R 11)
Erhaltung:EF.
Zuschlag:offen
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Denver, Lakewood & Golden Railroad
Denver, Lakewood & Golden Railroad
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
4. November 2021:
36. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
6. Januar 2022:
37. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
26. Februar 2022:
121. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
7. April 2022:
38. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
28. Mai 2022:
XLI. Auktion Hanseatisches Sammlerkontor

Letzte Meldungen:
31. Mai 2021:
XL. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
1. Mai 2021:
XL. HSK-Auktion jetzt Online! Auktion am 29. Mai 2021 an unserem Firmensitz!
25. Februar 2020:
XXXIX. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
18. Februar 2020:
XXXIX. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 21. Februar 2020 - 23:59 Uhr!
9. Januar 2020:
XXXIX. HSK-Auktion mit 1566 Losen jetzt online! Auktion am 22. Februar 2020 im Elysee Hamburg!

© 2021 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de