AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Newsletter


  AKTUELLE AUKTION XLI

  Nachverkauf und
  Ergebnisliste


  Katalog zum Blättern


  LIVE BIETEN

  Erläuterungen



  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XL

  HSK-Auktion XXXIX

  HSK-Auktion XXXVIII

  HSK-Auktion XXXVII

  HSK-Auktion XXXVI

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:977 (Deutschland bis 1945)
Titel:Großherzoglich Hessische Gemeinde Spiesheim
Auflistung:4 % Anleihe 100 Gulden 21.7.1845 (Auflage 120, R 12).
Ausruf:450,00 EUR
Ausgabe-
datum:
21.07.1845
Abbildung:Großherzoglich Hessische Gemeinde Spiesheim
Stücknr.:45
Info:Irgendwo in der Nähe des heutigen Ortes Spiesheim wechselten am 1. August des Jahres 770 n.Chr. fünf Morgen Ackerland, eine Hofreite und ein Weinberg den Besitzer. Es waren damals Atha und dessen Tochter Aba, die somit eher “nebenbei” das Dorf Spiesheim aktenkundig machten, indem sie einen Teil ihres Besitzes zu ihrem “Seelenheil” an das Kloster Lorsch vermachten. Die heutige Gemeinde dürfte um 500 Jahre n.Chr. von den Franken gegründet worden sein. Bis zum 10. Jh. gehörte der Ort zum Wormsgau, später zum Nahegau. Leider erging es den Bewohnern Spiesheims nicht anders als allen anderen Bewohnern der Ortschaften dieses Raumes. Sie wurden samt ihrem Dorf je nach Laune und Geldbedarf der adligen Herren mal dem einen, dann dem anderen untertan. Der dreißigjährige Krieg (1618-48) und das später folgende Pestjahr (1660) dezimierten die Einwohnerzahl Spiesheims auf 90 Menschen. Nach dem letzten Krieg konnte sich endlich die Entwicklung anbahnen, die zum heutigen Wohlstand und Frieden führte. Heute zählt das rheinhesische Dorf wieder mehr als 1000 Einwohner.
Besonder-heiten:Teil eines Anlehens über insgesamt 12.000 Gulden”zum Behufe der Zinsen-Reduction der älteren Schuld”. Mit Bestätigung des Großh. Hess. Kreisraths des Kreises Alzey.
Verfügbar:Einzelstück, bislang erst einmal angeboten, genau dieses Stück. (R 12)
Erhaltung:Federstrichentwertet, leicht fleckig. VF.
Zuschlag:offen
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Norfa Norddeutsche Fleischversorgung AG
Norfa Norddeutsche Fleischversorgung AG
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
27. August 2022:
28. Hauptversammlung der AG für Historische Wertpapiere
8. Oktober 2022:
122. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
3. November 2022:
40. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
30. Mai 2022:
XLI. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
24. Mai 2022:
XLI. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 27. Mai 2022 - 23:59 Uhr!
15. April 2022:
XLI. HSK-Auktion jetzt online! Große Präsenz-Auktion am 28. Mai 2022 im Grand Elysee im Zentrum Hamburgs!
31. Mai 2021:
XL. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
1. Mai 2021:
XL. HSK-Auktion jetzt Online! Auktion am 29. Mai 2021 an unserem Firmensitz!

© 2022 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de