AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Newsletter


  AKTUELLE AUKTION

  Nachverkauf und
  Ergebnisliste


  Katalog zum Blättern


  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XXXVIII

  HSK-Auktion XXXVII

  HSK-Auktion XXXVI

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:391 (Europa)
Titel:Portugiesische Staatsanleihe
Auflistung:Anleihe 100$000 Reis 28.3.1801.
Ausruf:90,00 EUR
Ausgabe-
datum:
28.03.1801
Ausgabe-
ort:
Lissabon
Abbildung:Portugiesische Staatsanleihe
Stücknr.:15391
Info:Im Jahr 1801 fand eine kurze kriegerische Auseinandersetzung zwischen Frankreich und Spanien auf der einen und Portugal auf der anderen Seite statt (der Orangen-Krieg, in älteren Geschichtsbüchern auch als “Pommeranzenkrieg” bezeichnet, die “Pomeranze” ist eine altertümliche Bezeichnung für Bitterorange). Im April 1801 erreichten französische Truppen Portugal, am 20.5.1801 wurden sie von spanischen Truppen unter Manuel de Godoy verstärkt. Dieser fügte Portugal eine vernichtende Niederlage zu und nahm die Grenzstadt Olivenza ein. Im nahegelegenen Elvas ließ er Orangen pflücken und schickte diese mit dem Hinweis, bis Lissabon vorzudringen, der spanischen Königin Maria Luise von Bourbon-Parma. Diese Anekdote gab dem Krieg seinen Namen. Spanien besetzte in der nur 18 Tage dauernden kriegerischen Auseinandersetzung eine Reihe portugiesischer Ortschaften. Portugal akzeptierte im Juni 1801 den Frieden von Badajoz, in welchem sich Portugal verpflichtete Reparationszahlungen zu leisten, portugiesische Häfen für englische Schiffe zu schließen und Olivenza an Spanien abzutreten.
Erhaltung:Doppelblatt. EF.
Zuschlag:100,00 EUR
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
AB Anders Ohls Fiskredskapsfabrik
AB Anders Ohls Fiskredskapsfabrik
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
3. Oktober 2020:
118. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
5. November 2020:
32. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
7. Januar 2021:
33. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
20. Februar 2021:
119. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
1. April 2021:
34. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
25. Februar 2020:
XXXIX. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
18. Februar 2020:
XXXIX. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 21. Februar 2020 - 23:59 Uhr!
9. Januar 2020:
XXXIX. HSK-Auktion mit 1566 Losen jetzt online! Auktion am 22. Februar 2020 im Elysee Hamburg!
25. Februar 2019:
XXXVIII. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online! Nachverkauf bis 30. März 2019!
19. Februar 2019:
XXXVIII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 22. Februar 2019 - 23:59 Uhr!

© 2020 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de