AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag


  AKTUELLE AUKTION

  Nachverkauf und
  Ergebnisliste


  Katalog zum Blättern


  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XXXVI

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:62 (Amerika)
Titel:Dick & Brothers Quincy Brewery Co.
Auflistung:2 shares à 1.000 $ 23.6.1909, ausgestellt auf Emma Dick (der secretary hieß August R. Dick), als president unterschrieb August Dockenwald.
Ausruf:100,00 EUR
Ausgabe-
datum:
23.06.1909
Ausgabe-
ort:
Quincy, Illinois
Abbildung:Dick & Brothers Quincy Brewery Co.
Stücknr.:215
Info:Gegründet 1857 von Matthew, John und Jacob Dick. Geboren wurden die Gebrüder Dick in Ruppertsburg (Rheinpfalz) als Söhne einer erfolgreichen Winzerfamilie; sie hatten sechs weitere Geschwister. 1854 in die USA ausgewandert, lebten sie zunächst in St. Louis, entschieden sich dann für das Braugewerbe und gingen nach Iowa, wo Malz leicht zu bekommen war. In Quincy stolperten sie mitten im Ort ganz zufällig an der Kreuzung 9th und York Street in eine klare glucksende Quelle und erkannten, daß dies hervorragendes Brauwasser war. Also kauften sie kurzerhand das Grundstück und errichteten eine Brauerei, deren Lagerkeller sich unterirdisch bald über 2 Blocks erstreckten. Die Nachfrage der deutschstämmigen Einwohner von Quincy stieg rapide. 1897 wurde ein großes neues Brauhaus errichtet, und zu Beginn des 20. Jh. war die Brauerei GRÖSSER ALS DIE ANHEUSER-BUSCH BRAUEREI in St. Louis. 1903 zerstörte eine gewaltige Explosion die Brauerei, durch die Unterbrechung konnte dank der großen Vorräte in den Lagerkellern überbrückt werden. Die Prohibition erzwang 1920 die Schließung der Brauerei, Wiedereröffnung 1933. Nach Zahlungsschwierigkeiten 1951 in der “Mississippi Valley Brewing Co.” aufgegangen.
Besonder-heiten:Sehr schöne Vignette mit Ansicht der Brauerei und Bierfuhrwerken. Für eine amerikanische Aktie sind 1.000 $ ein ausgesprochen ungewöhnlicher Nennwert (üblich waren sonst höchstens 100 $ oder weniger). Bei einem Kapital von lediglich 260.000 $ ist also anzunehmen, daß es sich um eine Familien-AG handelte, bei der die Aktionäre der Gebrüder Dick unter sich bleiben wollten.
Verfügbar:Uns ist nur dieses eine Stück bekannt.
Erhaltung:VF.
Zuschlag:100,00 EUR
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Wella AG
Wella AG
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Letzte Meldungen:
26. Februar 2018:
XXXVII. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
20. Februar 2018:
XXXVII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 23. Februar 2018 - 23:59 Uhr!
14. Januar 2018:
XXXVII. HSK-Auktion mit 1363 Losen jetzt online! Auktion am 24. Februar 2018 im Elysee Hamburg!
27. Februar 2017:
XXXVI. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online! Nachverkauf bis 27. März 2017!
21. Februar 2017:
XXXVI. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 24. Februar 2017 - 23:59 Uhr!

© 2018 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de