AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Newsletter


  AKTUELLE AUKTION

  Nachverkauf und
  Ergebnisliste


  Katalog zum Blättern


  LIVE BIETEN

  Erläuterungen



  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XXXIX

  HSK-Auktion XXXVIII

  HSK-Auktion XXXVII

  HSK-Auktion XXXVI

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:199 (Russland)
Titel:Gesellschaft der Newsker Schreibpapierfabrik der Gebrüder Wargunin
Auflistung:Anteilschein 1.000 Rbl. von 1871. Gründeraktie (Auflage 1000).
Ausruf:3.000,00 EUR
Ausgabe-
datum:
01.01.1871
Ausgabe-
ort:
St. Petersburg
Abbildung:Gesellschaft der Newsker Schreibpapierfabrik der Gebrüder Wargunin
Stücknr.:683
Info:Gegründet 1871 in St. Petersburg am rechten Ufer der Newa mit wohlwollender Unterstützung des russischen Zaren. Die wirtschaftliche Umgestaltung des rückständigen Reiches war eines der großen Ziele von Alexander II., dessen Reformen 1861 mit der Aufhebung der Leibeigenschaft und einer neuen Militärorganisation nach deutschem Vorbild initiiert wurden. 1911 ging die Newsker Schreibpapierfabrik in Konkurs und wurde mit deutschem Kapital zur “Aktiengesellschaft der Newsker Schreibpapierfabrik” umorganisiert. Die Gründer waren die deutschen Reichsangehörigen Richard Karl Ladenburg, Karl Leon Dünkel, Commerzienrat Paul Jos. Lücke und Ingenieur Th. Th. Eiche. Als Präsident der neuen Gesellschaft fungierte Dr. G.K. Klemm.
Besonder-heiten:Zweifellos eines der dekorativsten russischen historischen Wertpapiere überhaupt. Oben große Ansicht der Papierfabrik am Ufer der Newa, am Rand acht verschiedene Vignetten mit aufschlussreichen Darstellungen aus dem Produktionszyklus des Papiers. Namensaktie, ausgestellt auf Wargunin, rückseitig drei handschriftliche Übertragungsvorgänge von 1880, 1884 und 1902, jeweils eigenhändig von W. Wargunin signiert.
Verfügbar:Rarität. Das Stück wurde in Finnland gefunden, wohin 1921 einer der Mitglieder der Wargunin-Familie vor der bolschewistischen Bedrohung geflohen ist.
Erhaltung:VF+.
Zuschlag:4.800,00 EUR
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
SECURITAS Bremer Allgemeine Versicherungs-AG
SECURITAS Bremer Allgemeine Versicherungs-AG
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
1. Juli 2021:
35. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
28. August 2021:
27. Hauptversammlung der AG für Historische Wertpapiere
9. Oktober 2021:
120. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
4. November 2021:
36. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
31. Mai 2021:
XL. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
1. Mai 2021:
XL. HSK-Auktion jetzt Online! Auktion am 29. Mai 2021 an unserem Firmensitz!
25. Februar 2020:
XXXIX. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
18. Februar 2020:
XXXIX. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 21. Februar 2020 - 23:59 Uhr!
9. Januar 2020:
XXXIX. HSK-Auktion mit 1566 Losen jetzt online! Auktion am 22. Februar 2020 im Elysee Hamburg!

© 2021 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de