AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Newsletter


  AKTUELLE AUKTION

  Nachverkauf und
  Ergebnisliste


  Katalog zum Blättern


  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XXXVIII

  HSK-Auktion XXXVII

  HSK-Auktion XXXVI

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:321 (Europa)
Titel:Commercie Compagnie te Middelburg
Auflistung:Actie 3.000 flämische Pfund 13.3.1770.
Ausruf:1.500,00 EUR
Ausgabe-
datum:
13.03.1770
Ausgabe-
ort:
Middelburg
Abbildung:Commercie Compagnie te Middelburg
Stücknr.:237
Info:Gegründet 1720 für den Sklavenhandel. Die ersten Schiffe der Ges. verkehrten zwischen Frankreich und Baltikum. Spätere Routen führten nach Mittel- und Südamerika sowie an die Westküste Afrikas. Erst ab 1730 war es der Ges. möglich, am Sklavenhandel teilzunehmen, was bisher ein Monopol der Westindischen Kompagnie war. Bis 1795 verkaufte das Unternehmen insgesamt 31.000 Sklaven, die in Surinam, heute Niederländisch Guayana, auf den Zuckerrohr- und Kaffeeplantagen eingesetzt wurden. Durch den vierten englischen Krieg erlitt die Ges. großen Schaden und mußte während der napoleonischen Kriege ihre Handelstätigkeit einstellen. Im Gegensatz zu fast allen anderen großen Überseegesellschaften wurde die Kompagnie jedoch nicht liquidiert, man übernahm von dem verbliebenem Kapital verschiedene Werften an der holländischen Küste und begann dort ab 1818 mit dem Bau von Handels- und Kriegsschiffen. Erst 1888 wurde sie liquidiert.
Besonder-heiten:Druck auf Büttenpapier mit Wasserzeichen (“VI”). Originalsignaturen.
Verfügbar:Äußerst seltenes, sehr frühes Wertpapier von grosser wirtschaftshistorischer Bedeutung.
Erhaltung:VF.
Zuschlag:offen
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Pittsburgh, McKeesport & Youghiogheny Railroad
Pittsburgh, McKeesport & Youghiogheny Railroad
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
6. August 2020:
31. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
22. August 2020:
26. Hauptversammlung der AG für Historische Wertpapiere
3. Oktober 2020:
118. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
5. November 2020:
32. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
25. Februar 2020:
XXXIX. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
18. Februar 2020:
XXXIX. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 21. Februar 2020 - 23:59 Uhr!
9. Januar 2020:
XXXIX. HSK-Auktion mit 1566 Losen jetzt online! Auktion am 22. Februar 2020 im Elysee Hamburg!
25. Februar 2019:
XXXVIII. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online! Nachverkauf bis 30. März 2019!
19. Februar 2019:
XXXVIII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 22. Februar 2019 - 23:59 Uhr!

© 2020 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de