AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Newsletter


  AKTUELLE AUKTION XLI

  Nachverkauf und
  Ergebnisliste


  Katalog zum Blättern


  LIVE BIETEN

  Erläuterungen



  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XL

  HSK-Auktion XXXIX

  HSK-Auktion XXXVIII

  HSK-Auktion XXXVII

  HSK-Auktion XXXVI

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:564 (Europa)
Titel:Warschau-Bromberger Eisenbahn-Gesellschaft
Auflistung:Genuss-Schein 100 Rbl. 1.12.1864.
Ausruf:600,00 EUR
Ausgabe-
datum:
01.12.1864
Ausgabe-
ort:
Warschau
Abbildung:Warschau-Bromberger Eisenbahn-Gesellschaft
Stücknr.:1486
Info:Konzession der Privatbahn im Jahr 1857 durch Additional-Akte zum Statut der Warschau-Wiener Eisenbahn auf 75 Jahre. Die Bahn, mit Sitz in Warschau, stand unter gemeinschaftlicher Verwaltung der Warschau-Wiener Eisenbahn. An den Kosten der Centralleitung beteiligte sich die Warschau-Bromberger EB mit 30 % und die Warschau-Wiener EB mit 70 %. Die Bahn ging von Lowicz (Station der Warschau-Wiener Bahn) nach Alexandrowo an der Preussischen Grenze (159 km), eröffnet 1862, dazu kam die Zweigbahn Alexandrowo-Ciechocinek (7 km), eröffnet 1867. Die der Warschau-Wiener EB gehörige Strecke Skierniewice-Lowicz war im Betrieb der Warschau-Bromberger EB, außerdem gab es drei kleine Anschlussbahnen an Zuckerfabriken. Zum Verwaltungsrath gehörten bekannte Adlige, so Hugo Fürst zu Hohenlohe, Herzog von Ujest; Anton von Laski; Andreas Graf Renard; Johannes Graf Renard; Michael Graf Stadnicki.
Besonder-heiten:Der Titel ist original unterschrieben von Lubomirski, aus dem bekannten polnischen Adelsgeschlecht. Prinz Jan Tadeusz Lubomirski (1826-1908) hat eine bedeutende Rolle bei der Entwicklung der Landwirtschaft, der Industrie und des Handwerks in Polen gespielt. Dank seiner Initiative wurden landesweit Vorschußkassen errichtet. Zu seinen bedeutendsten Gründungen gehörte die Commerzbank in Warschau (1870). 1875 errichtete er das bedeutende Nationale Museum der Industrie und der Landwirtschaft. Eine Seite in polnisch/deutsch, die Rückseite in französisch/englisch.
Verfügbar:Rarität.
Erhaltung:Mit restlichen Kupons. Knickfalten, sonst tadellos. VF.
Zuschlag:750,00 EUR
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Stadt Witten
Stadt Witten
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
27. August 2022:
28. Hauptversammlung der AG für Historische Wertpapiere
8. Oktober 2022:
122. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
3. November 2022:
40. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
30. Mai 2022:
XLI. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
24. Mai 2022:
XLI. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 27. Mai 2022 - 23:59 Uhr!
15. April 2022:
XLI. HSK-Auktion jetzt online! Große Präsenz-Auktion am 28. Mai 2022 im Grand Elysee im Zentrum Hamburgs!
31. Mai 2021:
XL. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
1. Mai 2021:
XL. HSK-Auktion jetzt Online! Auktion am 29. Mai 2021 an unserem Firmensitz!

© 2022 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de