AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Newsletter


  AKTUELLE AUKTION

  Nachverkauf und
  Ergebnisliste



  LIVE BIETEN

  Erläuterungen



  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XLI

  HSK-Auktion XL

  HSK-Auktion XXXIX

  HSK-Auktion XXXVIII

  HSK-Auktion XXXVII

  HSK-Auktion XXXVI

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:846 (Deutschland)
Titel:Duisburg (City of Duisburg)
Auflistung:7 % Gold Bond 1.000 $ 1.11.1925.
Ausruf:100,00 EUR
Ausgabe-
datum:
01.11.1925
Ausgabe-
ort:
Duisburg
Abbildung:Duisburg (City of Duisburg)
Stücknr.:2599
Info:Duisburg, ursprünglich eine fränkische Königspfalz, war vom 11.-13. Jh. Reichsmünzstätte, wurde 1129 als Reichsstadt bezeugt und kam 1290 durch Verpfändung an das Herzogtum Kleve. Seit dem 13. Jh. verlagerte sich der Rheinlauf von Duisburg weg, was zur Beeinträchtigung des Handels führte. Mit der Aufnahme einer regelmäßigen Schifffahrt in die Niederlande setzte eine Neubelebung von Handel und Speditionsgeschäft ein. Seit 1753 entwickelte sich die Tabakverarbeitung, ab 1851 erhielt die eisenschaffende Industrie große Bedeutung. 1905 wurden Meiderich und Ruhrort, 1929 Hamborn (August-Thyssen-Hütte, mit dem größten Stahlwerk Europas) eingemeindet. Die Duisburger Häfen bilden das größte europäische Binnenhafensystem. Ihre Entstehung verdanken sie dem Kohleumschlag aus Ruhrkähnen in Rheinschiffe, der mit der zunehmenden Ausbeutung der Kohlenfelder des Ruhrgebietes im 18. Jh. einen lebhaften Aufschwung erlebte. Der früheste künstliche Hafenbau ist von 1716. Im Norden befindet sich der größte Privathafen Europas, der Erzhafen der August-Thyssen-Hütte.
Besonder-heiten:Teil einer in Amerika aufgelegten Anleihe der Stadt Duisburg von 3 Mio. $. Schöner blau/schwarzer Stahlstich der ABNC, Vignette mit Stahlwerk, Rheinhafen und barbusiger Allegorie.
Erhaltung:Unentwertet. EF-VF.
Zuschlag:100,00 EUR
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Deutsche Vereinsbank
Deutsche Vereinsbank
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
1. Juni 2024:
XLIII. Auktion Hanseatisches Sammlerkontor
4. Juli 2024:
47. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
24. August 2024:
30. Hauptversammlung der AG für Historische Wertpapiere
5. Oktober 2024:
126. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
7. November 2024:
48. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
5. Juni 2023:
XLII. HSK-Auktion - Ergebnisse jetzt online!
30. Mai 2023:
XLII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 2. Juni 2023 - 23:59 Uhr!
25. April 2023:
XLII. HSK-Auktion jetzt Online! Auktion am 3. Juni 2023 an unserem Firmensitz!
30. Mai 2022:
XLI. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
24. Mai 2022:
XLI. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 27. Mai 2022 - 23:59 Uhr!

© 2024 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de