AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Newsletter


  AKTUELLE AUKTION

  Nachverkauf und
  Ergebnisliste


  Katalog zum Blättern


  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XXXVIII

  HSK-Auktion XXXVII

  HSK-Auktion XXXVI

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:295 (Europa)
Titel:Galerie de l’Opera-Comique
Auflistung:Action 2.000 F 17.8.1827. Gründeraktie (Auflage 400).
Ausruf:600,00 EUR
Ausgabe-
datum:
17.08.1827
Ausgabe-
ort:
Paris
Abbildung:Galerie de l’Opera-Comique
Stücknr.:544
Info:Die Geschichte der Opéra Comique beginnt im 18. Jh. mit Wanderaufführungen und wurde damals Comedie Italienne genannt. Recherchen im Archiv der Opera in Paris ergaben, daß 1824 die maßgebenden Kreise der Kunstmäzene, Komponisten und Musiker ihre finanzielle Unterstützung für die Errichtung eines permanenten Quartiers für eine Galerie pour l’Opera du peuple (Volksoper) zusagten. Am 1.1.1827 wurde eine AG gegründet, die Galerie de l’Opéra-Comique. Die statuarische Lebensdauer sollte 3 Jahre betragen, danach Übergang auf eine Nachfolgegsellschaft. Die Eröffnung wurde Anfang 1827 mit der Erstaufführung “La Dame Blanche” von Franc. Boieldieu (1775-1834) begangen. In den ersten fünfzig Jahren wurde die “Weisse Dame” nicht weniger als 1340-mal aufgeführt. Als Jacques Offenbach im Juli 1855 die Bouffes Parisiens eröffnete, verband er damit zwei Zeitalter des musikalischen Theaters: das der versinkenden Opéra Comique und das der aufsteigenden Operette. Im Spätherbst 1856 zog er in ein neues Quartier um, in das “Thèatre des Jeunes Elèves” in der Rue Choiseul, nahe der Opéra Comique.
Besonder-heiten:Originalunterschriften.
Verfügbar:Rarität! Unseres Wissens erst 1 x 1989 angeboten.
Erhaltung:VF.
Zuschlag:700,00 EUR
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Société en Participation du Navire-Express-Rouleur Bazin
Société en Participation du Navire-Express-Rouleur Bazin
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
21. August 2020:
26. Hauptversammlung der AG für Historische Wertpapiere
3. Oktober 2020:
118. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
5. November 2020:
32. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
25. Februar 2020:
XXXIX. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
18. Februar 2020:
XXXIX. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 21. Februar 2020 - 23:59 Uhr!
9. Januar 2020:
XXXIX. HSK-Auktion mit 1566 Losen jetzt online! Auktion am 22. Februar 2020 im Elysee Hamburg!
25. Februar 2019:
XXXVIII. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online! Nachverkauf bis 30. März 2019!
19. Februar 2019:
XXXVIII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 22. Februar 2019 - 23:59 Uhr!

© 2020 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de