AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Newsletter


  AKTUELLE AUKTION

  Nachverkauf und
  Ergebnisliste


  Katalog zum Blättern


  LIVE BIETEN

  Erläuterungen



  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XXXIX

  HSK-Auktion XXXVIII

  HSK-Auktion XXXVII

  HSK-Auktion XXXVI

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:409 (Europa)
Titel:Sankô Dampfschiffahrts-AG (Sankô kisen KK)
Auflistung:Namensaktie ca. 1976.
Ausruf:10,00 EUR
Ausgabe-
datum:
01.01.1976
Ausgabe-
ort:
Tôkyô
Abbildung:Sankô Dampfschiffahrts-AG (Sankô kisen KK)
Stücknr.:175802
Info:Das Unternehmen war eines der führenden japanischen Schiffahrtsunternehmen, gegründet 1934. Nach einem fast totalen Verlust seines Schiffsbestandes nach dem Ende des 2. Weltkrieges gelang ein Wiederaufstieg. Allerdings sträubte sich das Unternehmen gegen die seitens der japanischen Regierung 1964 vorgelegten Maßnahmen zur Konsolidierung der Schiffahrtsindustrie und verfolgte einen unabhängigen Kurs. Das Unternehmen entwickelte sich nicht zuletzt aufgrund innovativer Planung und Organisation bald zum größten japanischen Tankerverbund. In der Phase des japanischen Hochwachstums konzentrierte sich das Unternehmen auf Tanker mittlerer Größe und konnte so die Probleme nach der Ölkrise von 1973, die vor allem die Supertanker betrafen, leichter meistern. Einen Höhepunkt erreichte das Unternehmen Ende der 1970er Jahre mit insgesamt 316 (z.T. neu entwickelten) Schiffen mit insgesamt über 25 Mio. BRT, geriet in der Folge allerdings in eine Krise und mußte Ende 1985 Insolvenz anmelden. An der Börse in Tôkyô fiel der Aktienkurs des Unternehmens auf 1 Yen pro Anteil, ein Wert, der bis heute als tiefster Stand einer je an dieser Börse gehandelten Aktie festgehalten wird. Dem Unternehmen gelang allerdings eine umfassende Reorganisation und ist gegenwärtig weiterhin im Tanker- bzw. Flüssiggasgeschäft tätig.
Besonder-heiten:Dekorative Umrahmung mit stilisiertem Anker und Tauen. Text in japanisch.
Erhaltung:Schätzpreis 120 €. UNC.
Zuschlag:39,00 EUR
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Württ. Milchverwertung - Südmilch - AG
Württ. Milchverwertung - Südmilch - AG
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
6. Januar 2022:
37. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
26. Februar 2022:
121. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
7. April 2022:
38. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
28. Mai 2022:
XLI. Auktion Hanseatisches Sammlerkontor
7. Juli 2022:
39. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
31. Mai 2021:
XL. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
1. Mai 2021:
XL. HSK-Auktion jetzt Online! Auktion am 29. Mai 2021 an unserem Firmensitz!
25. Februar 2020:
XXXIX. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
18. Februar 2020:
XXXIX. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 21. Februar 2020 - 23:59 Uhr!
9. Januar 2020:
XXXIX. HSK-Auktion mit 1566 Losen jetzt online! Auktion am 22. Februar 2020 im Elysee Hamburg!

© 2021 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de