AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Newsletter


  AKTUELLE AUKTION

  Nachverkauf und
  Ergebnisliste


  Katalog zum Blättern


  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XXXVII

  HSK-Auktion XXXVI

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:642 (Bremen/Niedersachsen)
Titel:Herzog-Ludolfsbad AG
Auflistung:Actie 150 Mark 1.7.1878. Gründeraktie.
Ausruf:900,00 EUR
Ausgabe-
datum:
01.07.1878
Ausgabe-
ort:
Gandersheim
Abbildung:Herzog-Ludolfsbad AG
Stücknr.:147
Info:In einer reizvollen Landschaft zwischen Solling und Harz liegt das staatlich anerkannte Heilbad Bad Gandersheim. Die Gründung der Stadt geht auf das Jahr 852 zurück, als Herzog Ludolf von Sachsen ein Kanonissenstift erbauen ließ. Der ehemalige Militärarzt Dr. Adolf Leonhardi gründete 1878 in Gandersheim das erste Solbad. Das Herzog-Ludolfsbad (heute ist dort das Kurhotel Bartels/Minigolfplatz) wurde über eine Rohrleitung aus der Roswitha-Quelle in Brunshausen versorgt. Die AG befand sich 1898 in Liquidation. Nach optimistischen Pionierjahren erlebte Gandersheim um 1900 die erste “Kurkrise” mit dem Scheitern eines ehrgeizigen neuen Kurhausprojektes. Es folgte ein Neuanfang nach dem 1. Weltkrieg mit der Eröffnung des Solbades “Roswitha”, der Einstieg in eine professionelle Fremdenverkehrswerbung und 1932 die Verleihung des Titels “Bad”, der seit dieser Zeit Bestandteil des Gandersheimer Ortsnamens ist. Nach dem 2. Weltkrieg ging die Entwicklung weiter in Richtung eines modernen Kurortes, seit 1967 ist Bad Gandersheim staatlich anerkanntes Heilbad.
Besonder-heiten:Ungewöhnliche Gestaltung, der Innenteil der Aktie ist mit Schrauben und Nadeln (natürlich nur gezeichnet) im Rahmen festgemacht.
Verfügbar:Extrem selten.
Erhaltung:Doppelblatt, mit Kupons. VF+.
Zuschlag:offen
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Gas- und Stromversorgung Mittelsachsen AG
Gas- und Stromversorgung Mittelsachsen AG
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
9. Januar 2020:
29. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
22. Februar 2020:
XXXIX. Auktion Hanseatisches Sammlerkontor
2. April 2020:
30. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
30. Mai 2020:
117. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
27. Juni 2020:
26. Hauptversammlung der AG für Historische Wertpapiere

Letzte Meldungen:
25. Februar 2019:
XXXVIII. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online! Nachverkauf bis 30. März 2019!
19. Februar 2019:
XXXVIII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 22. Februar 2019 - 23:59 Uhr!
10. Januar 2019:
Unsere XXXVIII. HSK-Auktion ist jetzt online! Große Auktion am 23.2.2019 im Hotel Steigenberger im Zentrum Hamburgs!
26. Februar 2018:
XXXVII. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
20. Februar 2018:
XXXVII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 23. Februar 2018 - 23:59 Uhr!

© 2019 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de