AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Newsletter


  AKTUELLE AUKTION

  Nachverkauf und
  Ergebnisliste


  Katalog zum Blättern


  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XXXVII

  HSK-Auktion XXXVI

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:119 (Europa)
Titel:AG der Paschkow’schen Eisenwerke in Beloretzk (Usines Métallurgiques Pachkoff à Béloretzk)
Auflistung:5 % Obl. 500 Rbl. von 1897.
Ausruf:100,00 EUR
Ausgabe-
datum:
01.01.1897
Ausgabe-
ort:
Moskau
Abbildung:AG der Paschkow’schen Eisenwerke in Beloretzk (Usines Métallurgiques Pachkoff à Béloretzk)
Stücknr.:3029
Info:Die Beloretzker Eisenwerke waren das Kronjuwel des Moskauer Wogau Konzerns. Sie wurden 1762 von Twerdyschew und Mjasnikow gegründet, gingen 1786 an Mjasnikows Tochter über, die mit dem Industriellen A.I. Paschkow verheiratet war. Dieser war so reich, daß er sich in unmittelbarer Nähe des Moskauer Kreml eine große Villa baute, von wo er dem Zaren in seine Gemächer schauen konnte. Nachdem er 1874 pleite gegangen war, blieb Paschkow dem Hause Wogau, das mit Blechen, Draht und Nägeln der Paschkow’schen Eisenwerke handelte, die gezahlten Vorschüsse schuldig. Statt die Forderungen gegen Paschkow abzuschreiben, gründete Wogau eine Aktiengesellschaft und stieg mit eigenem Geld in Beloretzk ein. Sodann wurde gründlich aufgeräumt, die besten deutschen und englischen Schmelzöfen und Walzwerke waren für die Beloretzker Eisenwerke gerade gut genug. Deutsche Walzwerker wurden herangeholt. Die russische Gesellschaft von Orenstein & Koppel baute für Wogau eine 120 km lange Bahnstrecke bis zur Transsibirischen Eisenbahn für die Waren, die früher auf dem Fluß Belaja transportiert wurden, wenn er denn einmal im Jahr genug Wasser führte. 1910 arbeiteten im Werk mehr als 10.000 Arbeiter. Noch heute ist das Werk eines der führenden in ganz Russland. 40 Jahre lang investierten Wogau & Co. Geld und Ideen in dieses Werk, bis sie im 1. Weltkrieg als Angehörige einer Feindmacht gezwungen wurden, ihre Aktien für einen “Appel und Ei” zu verkaufen, um anschließend in der sozialistischen Oktoberrevolution ganz aus dem Land gejagt zu werden. An sich hatte Wogau nicht schlecht investiert: die Erzvorräte von Beloretzk waren so unermeßlich, dass Stalin später auf der gegenüberliegenden Seite des berühmten Magneteisenberges das sowjetische Kombinat “Magnitogorsk” hochziehen ließ.
Erhaltung:VF.
Zuschlag:120,00 EUR
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Deutsches Reich
Deutsches Reich
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
9. Januar 2020:
29. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
22. Februar 2020:
XXXIX. Auktion Hanseatisches Sammlerkontor
2. April 2020:
30. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
30. Mai 2020:
117. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
27. Juni 2020:
26. Hauptversammlung der AG für Historische Wertpapiere

Letzte Meldungen:
25. Februar 2019:
XXXVIII. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online! Nachverkauf bis 30. März 2019!
19. Februar 2019:
XXXVIII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 22. Februar 2019 - 23:59 Uhr!
10. Januar 2019:
Unsere XXXVIII. HSK-Auktion ist jetzt online! Große Auktion am 23.2.2019 im Hotel Steigenberger im Zentrum Hamburgs!
26. Februar 2018:
XXXVII. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
20. Februar 2018:
XXXVII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 23. Februar 2018 - 23:59 Uhr!

© 2019 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de