AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Newsletter


  AKTUELLE AUKTION

  HSK-Auktion XLIII

  Katalog zum Blättern


  LIVE BIETEN

  Erläuterungen



  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XLII

  HSK-Auktion XLI

  HSK-Auktion XL

  HSK-Auktion XXXIX

  HSK-Auktion XXXVIII

  HSK-Auktion XXXVII

  HSK-Auktion XXXVI

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:702 (Deutschland)
Titel:Chemnitzer Maschinenbau-Gesellschaft (vorm. A. Münnich & Co.)
Auflistung:Actie 100 Thaler 18.6.1873.
Ausruf:800,00 EUR
Ausgabe-
datum:
18.06.1873
Ausgabe-
ort:
Berlin
Abbildung:Chemnitzer Maschinenbau-Gesellschaft (vorm. A. Münnich & Co.)
Stücknr.:10235
Info:Chemnitz war die erste Fabrikstadt Sachsens und nannte sich das "Deutsche Manchester", deshalb fand auch die Gründungswut hier ein ausserordentliches Feld. Die Maschinenbaugesellschaft wurde im März 1872 von R. A. Seelig und Adolf Martini in Berlin und Carl Mankiewicz in Dresden gegründet. Diese drei waren die Vorkäufer, die ersten Zeichner und die ersten Aufsichtsräte, und sie wurden auch die Gläubiger der Gesellschaft. Verwaltungsrat: Rob. Büttner und Advokat H. A. Widemann, Direktor war der Mitvorbesitzer Gottlieb Behrend (von diesen drei Herren auch original unterschrieben). Im Juni 1873 beschloss man, das Aktienkapital zu verdoppeln, obwohl die Gesellschaft von der Börse bei Einführung gleich als "sumpfend" getauft worden war. Schon im September fehlte es wieder dringend an Geld und es begann eine unglaubliche Wechselreiterei. Die Wirtschaftsführung des Direktor Behrend war unglaublich, er befasste sich mit Gründungen und Börsenspekulationen und ließ in der Fabrik Fünf gerade gehen. Auch der Procurist spekulierte und entwendete der Kasse 6000 Thaler, er mußte entlassen werden. Die Bilanz von 1874 rechnete noch 42 % des Actienkapitals, war jedoch gefälscht. Die Gesamtschuld betrug nicht weniger als 1,45 Mio. Thaler, im April 1875 wurde der Konkurs erklärt.
Verfügbar:Erst 2x (zuletzt 1999) katalogisiert.
Erhaltung:Mit Kupons. VF+.
Zuschlag:850,00 EUR
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Oberhohndorf-Reinsdorfer Kohleneisenbahn
Oberhohndorf-Reinsdorfer Kohleneisenbahn
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
1. Juni 2024:
XLIII. Auktion Hanseatisches Sammlerkontor
4. Juli 2024:
47. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
24. August 2024:
30. Hauptversammlung der AG für Historische Wertpapiere
5. Oktober 2024:
126. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
7. November 2024:
48. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
20. April 2024:
XLIII. HSK-Auktion am 1. Juni 2024 schon jetzt Online!
5. Juni 2023:
XLII. HSK-Auktion - Ergebnisse jetzt online!
30. Mai 2023:
XLII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 2. Juni 2023 - 23:59 Uhr!
25. April 2023:
XLII. HSK-Auktion jetzt Online! Auktion am 3. Juni 2023 an unserem Firmensitz!
30. Mai 2022:
XLI. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!

© 2024 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de