AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Newsletter


  AKTUELLE AUKTION

  HSK-Auktion XLIII

  Katalog zum Blättern


  LIVE BIETEN

  Erläuterungen



  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XLII

  HSK-Auktion XLI

  HSK-Auktion XL

  HSK-Auktion XXXIX

  HSK-Auktion XXXVIII

  HSK-Auktion XXXVII

  HSK-Auktion XXXVI

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:617 (Deutschland)
Titel:Actien-Brauerei Merzig
Auflistung:Actie 1.000 Mark 4.5.1888. Gründeraktie (Auflage 285).
Ausruf:400,00 EUR
Ausgabe-
datum:
04.05.1888
Ausgabe-
ort:
Merzig a. d. Saar
Abbildung:Actien-Brauerei Merzig
Stücknr.:88
Info:Die 1888 gegründete AG geht zurück auf die schon seit 1864 bestehende Brauerei Gebr. Schuler. Ihr gehörte auch der am Nordende der Stadt gelegene “Kaisergarten” mit Restauration, der Saalbau, das Hotelrestaurant Trierscher Hof sowie in Trier das Hotel Anker und in Saarlouis das Hotel Drei Kronen (die beiden letzten 1910 verkauft). 1907 Erwerb und Neubau der Brauerei Zimmermann in Wadern. Auf den Aktien dokumentiert sich die wechselvolle Geschichte des Saargebietes: 1923 nach der Besetzung durch Frankreich Nennwert-Umstellung auf Franken, 1935 wieder auf Reichsmark. 1949 mußte auf Anordnung der Besatzungsmacht wiederum eine Franken-Eröffnungsbilanz aufgestellt werden. 1953 Umfirmierung in "Saarfürst-Brauerei AG". Die AG, die kaum mehr als 100 Mitarbeiter beschäftigte, war an keiner Börse notiert und warf Zeit ihres Lebens nur schwache Renditen ab. Nach und nach erwarb die Karlsberg-Brauerei Weber KG in Homburg/Saar fast alle Aktien und gliederte sich die Saarfürst-Brauerei schließlich 1979/80 ein.
Besonder-heiten:Ausgesprochen dekorative, aufwendige Umrahmung mit Stadtansicht. Original-Unterschriften.
Erhaltung:Doppelblatt. VF+.
Zuschlag:offen
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
S.A. pour l’Exploitation des Etablissements de John Cockerill à Seraing & à Liège
S.A. pour l’Exploitation des Etablissements de John Cockerill à Seraing & à Liège
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
1. Juni 2024:
XLIII. Auktion Hanseatisches Sammlerkontor
4. Juli 2024:
47. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
24. August 2024:
30. Hauptversammlung der AG für Historische Wertpapiere
5. Oktober 2024:
126. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
7. November 2024:
48. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
20. April 2024:
XLIII. HSK-Auktion am 1. Juni 2024 schon jetzt Online!
5. Juni 2023:
XLII. HSK-Auktion - Ergebnisse jetzt online!
30. Mai 2023:
XLII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 2. Juni 2023 - 23:59 Uhr!
25. April 2023:
XLII. HSK-Auktion jetzt Online! Auktion am 3. Juni 2023 an unserem Firmensitz!
30. Mai 2022:
XLI. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!

© 2024 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de