AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Newsletter


  AKTUELLE AUKTION

  HSK-Auktion XLIII

  Katalog zum Blättern


  LIVE BIETEN

  Erläuterungen



  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XLII

  HSK-Auktion XLI

  HSK-Auktion XL

  HSK-Auktion XXXIX

  HSK-Auktion XXXVIII

  HSK-Auktion XXXVII

  HSK-Auktion XXXVI

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:347 (Bremen/Niedersachsen)
Titel:Deutsche Dampfschifffahrts-Gesellschaft "Hansa" - Asiatische Linie
Auflistung:Actie 1.000 Mark (Blankette) Nov. 1889.
Ausruf:1.600,00 EUR
Ausgabe-
datum:
01.11.1889
Ausgabe-
ort:
Bremen
Abbildung:Deutsche Dampfschifffahrts-Gesellschaft "Hansa" - Asiatische Linie
Info:Die DDG Hansa wurde 1881 gegründet. Neben der Einrichtung neuer innereuropäischer Schifffahrtslinien wurde, 12 Jahre nach Eröffnung des Suez-Kanals, der Aufbau einer regelmäßigen Dampferverbindung nach Indien zur Erschließung neuer Märkte für Baumwolle, Reis und Jute angestrebt. Zu diesem Zweck erfolgte, als “Unternehmen im Unternehmen”, 1888 die Gründung der "Asiatischen Linie". 1889 nahm der Dampfer "Drachenfels" den Dienst auf, er ist der Ursprung einer Namenstradition (die Namen der Schiffe enden stets auf "fels") die bis in die 1980er Jahre fortgeführt wurde. Trotz Preisdumping der alteingesessenen englischen Schifffahrtslinien entwickelte sich der neue Emporkömmling zu einem erfolgreichen Unternehmen, das ein Jahr später bereits fünf weitere Schiffe einsetzen konnte. 1895 wurde die interne Trennung zwischen Asiatischer Linie und Stammlinie aufgehoben. Bis zur Jahrhundertwende waren 40 Seedampfer für die DDG Hansa nach Indien unterwegs. 1914 liefen bereits 67 Schiffe (weitere 13 waren in Bau) Indien, Australien, Neuseeland und Niederländisch Indien an. Weltweit nahm die Gesellschaft einen der vordersten Plätze unter den Reedereien ein. Doch nach dem Versailler Vertrag 1919 blieb der DGG Hansa nur ein Schiff, sämtliche Auslandsbeziehungen gingen verloren. Erst 1920 konnte die indische Ostküste mit der "Frauenfels" wieder angelaufen werden. Ende des 2. Weltkrieges stand die Reederei erneut vor dem Nichts. Erst im Dez. 1950 wurde der Liniendienst in die angestammten Fahrtgebiete wieder aufgenommen und nochsmals ein rasanter Aufstieg eingeleitet. Politische Konflikte zu Beginn der 1960er Jahre erschwerten den Liniendienst in den asiatischen Fahrtgebieten, hinzu kam Ende der 70er Jahre das Auf und Ab in der Weltwirtschaft, zunehmende Konkurrenz in der Schwergutfahrt und erhebliche Kosten infolge des Einstiegs in die Containerfahrt. Als der Seeverkehr in die Stammgebiete 1978 aufgrund des Sturzes des Schahs von Persien zum Erliegen kam, geriet die traditionsreiche Bremer Reederei ins Schlingern: Im Aug. 1980 musste die DDG Hansa Vergleich anmelden.
Verfügbar:Uns sind nur 4 Stücke bekannt, davon 3 in festen Sammlerhänden.
Erhaltung:Mit kpl. Kuponbogen und Jubiläumsschrift 1881-1956. EF-.
Zuschlag:offen
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Actien-Zucker-Fabrik zu Barum
Actien-Zucker-Fabrik zu Barum
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
1. Juni 2024:
XLIII. Auktion Hanseatisches Sammlerkontor
4. Juli 2024:
47. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
24. August 2024:
30. Hauptversammlung der AG für Historische Wertpapiere
5. Oktober 2024:
126. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
7. November 2024:
48. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
20. April 2024:
XLIII. HSK-Auktion am 1. Juni 2024 schon jetzt Online!
5. Juni 2023:
XLII. HSK-Auktion - Ergebnisse jetzt online!
30. Mai 2023:
XLII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 2. Juni 2023 - 23:59 Uhr!
25. April 2023:
XLII. HSK-Auktion jetzt Online! Auktion am 3. Juni 2023 an unserem Firmensitz!
30. Mai 2022:
XLI. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!

© 2024 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de