AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Newsletter


  AKTUELLE AUKTION

  Nachverkauf und
  Ergebnisliste


  Katalog zum Blättern


  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XXXVII

  HSK-Auktion XXXVI

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:676 (Deutschland)
Titel:Bleierz-Bergwerk Gut Glück
Auflistung:Kux-Schein 1/100 30.9.1882.
Ausruf:450,00 EUR
Ausgabe-
datum:
30.09.1882
Ausgabe-
ort:
Rosdzin
Abbildung:Bleierz-Bergwerk Gut Glück
Stücknr.:94
Info:Bleierz-Bergwerk bei Michalkowitz im Kreis Kattowitz in Ober-Schlesien. Die Stadt Kattowitz zeigt, aufgrund der reichhaltigen Bodenschätze in der Region, ausgeprägte Züge einer Industriestadt. Hier sind höhere Bergbau- und Eisenbahnbehörden, ein Bergbauforschungsinstitut sowie sämtliche Industriezweige Oberschlesiens vertreten. Kattowitz wurde kurz vor 1598 als Gärtnersiedlung gegründet (seit 1865 Stadt), die Industriealisierung setzte 1801 mit der Gründung der Ferdinandgrube ein. Ergiebige Bleierz-Vorkommen wurden in Oberschlesien ab 1230 gefunden. Bleierze wurden neben Gold, Silber und Kupfer bereits 3000 v. Chr. in Ägypten und Vorderasien, in der frühen Bronzezeit auch in Spanien und Mitteleuropa gewonnen. Sie waren, wie auch in späterer Zeit, vornehmlich Hilfsmittel zur Gewinnung des Silbers, wurden aber auch für Schleudergeschosse, Amulette, Figuren, Senkblei, zum Gießen von Dübeln und später für Schreibtafeln verwendet. Wichtigstes Bleierz ist das Blei-Sulfid, das stets 0,01-0,3% Silber enthält und aus dem etwa 90% der gesamten Blei- und ein großer Teil der Silbererzeugung stammen.
Besonder-heiten:Ausgestellt auf Herrn Arthur v. Rheinbaden und seine Gemahlin Maria, geb. v. Halpert. Sehr dekorativ, handschriftlich ergänzter Text. Mit Originalunterschrift. Inwendig Übertragungen bis 1923.
Verfügbar:Uns sind lediglich drei Stücke mit den Nummer 93 bis 95 bekannt.
Erhaltung:EF-.
Zuschlag:offen
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Haunstetter Spinnerei & Weberei
Haunstetter Spinnerei & Weberei
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
9. Januar 2020:
29. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
22. Februar 2020:
XXXIX. Auktion Hanseatisches Sammlerkontor
2. April 2020:
30. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
30. Mai 2020:
117. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
27. Juni 2020:
26. Hauptversammlung der AG für Historische Wertpapiere

Letzte Meldungen:
25. Februar 2019:
XXXVIII. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online! Nachverkauf bis 30. März 2019!
19. Februar 2019:
XXXVIII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 22. Februar 2019 - 23:59 Uhr!
10. Januar 2019:
Unsere XXXVIII. HSK-Auktion ist jetzt online! Große Auktion am 23.2.2019 im Hotel Steigenberger im Zentrum Hamburgs!
26. Februar 2018:
XXXVII. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
20. Februar 2018:
XXXVII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 23. Februar 2018 - 23:59 Uhr!

© 2019 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de