AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Newsletter


  AKTUELLE AUKTION

  Nachverkauf und
  Ergebnisliste


  Katalog zum Blättern


  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XXXVII

  HSK-Auktion XXXVI

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:653 (Deutschland)
Titel:Bergwerksgesellschaft Königin Elisabeth
Auflistung:Actie 200 Thaler 1.4.1873. Gründeraktie.
Ausruf:2.000,00 EUR
Ausgabe-
datum:
01.04.1873
Abbildung:Bergwerksgesellschaft Königin Elisabeth
Stücknr.:12342
Info:Gründung 1844 als Gewerkschaft alten Rechts. Bereits 1850, nachdem eine nur 32 m starke Mergeldecke durchteuft war, konnte Schacht Wilhelm die Förderung aufnehmen. Die 1873 gegründete AG hatte nicht lange Bestand: Bereits 1877 erzwang die schlechte wirtschaftliche Lage die Rückumwandlung in eine neurechtliche Gewerkschaft, damit man die Eigentümer mit Zubußen in die Pflicht nehmen konnte. Auf den Frillendorfer Schächten Wilhelm, Emil, Hubert I und II sowie Joachim I und II wurde vornehmlich Fettkohle und Esskohle abgebaut. Über Tage außerdem Betrieb einer Kokerei und einer Brikettfabrik. Im April 1916 gelangte die Gewerkschaft in den Besitz der Mannesmannröhren-Werke. Seitdem wurde das Steinkohlenbergwerk Königin Elisabeth als Betriebsabteilung von Mannesmann geführt und sicherte vor allem die Koksversorgung des Stahlwerkes auf dem Gelände des vorher von Mannesmann übernommenen Blechwalzwerkes Schulz-Knaudt.
Besonder-heiten:Ausgesprochen dekorative Gestaltung mit Bergmanns-Vignetten.
Verfügbar:Nur 4x, zuletzt 1995, katalogisiert.
Erhaltung:Mit Kupons. VF.
Zuschlag:2.200,00 EUR
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Stadt Kopenhagen
Stadt Kopenhagen
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
29. Juni 2019:
25. Hauptversammlung der AG für Historische Wertpapiere
1. August 2019:
27. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
28. September 2019:
116. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
7. November 2019:
28. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
25. Februar 2019:
XXXVIII. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online! Nachverkauf bis 30. März 2019!
19. Februar 2019:
XXXVIII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 22. Februar 2019 - 23:59 Uhr!
10. Januar 2019:
Unsere XXXVIII. HSK-Auktion ist jetzt online! Große Auktion am 23.2.2019 im Hotel Steigenberger im Zentrum Hamburgs!
26. Februar 2018:
XXXVII. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
20. Februar 2018:
XXXVII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 23. Februar 2018 - 23:59 Uhr!

© 2019 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de