AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Newsletter


  AKTUELLE AUKTION

  Nachverkauf und
  Ergebnisliste



  LIVE BIETEN

  Erläuterungen



  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XLII

  HSK-Auktion XLI

  HSK-Auktion XL

  HSK-Auktion XXXIX

  HSK-Auktion XXXVIII

  HSK-Auktion XXXVII

  HSK-Auktion XXXVI

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:730 (Deutschland bis 1945)
Titel:Getreide-Kunstmühle in Rosenheim
Auflistung:Namens-Actie 250 Gulden 1.5.1859 (R 10).
Ausruf:2.000,00 EUR
Ausgabe-
datum:
01.05.1859
Ausgabe-
ort:
Augsburg
Abbildung:Getreide-Kunstmühle in Rosenheim
Stücknr.:440
Info:Im Jahr 1853 suchte der Augsburger Kaufmann Honorat Santo Casella beim Rosenheimer Magistrat um Erteilung einer Konzession zur Errichtung der Kunstmühle an. Am 10. März 1855 wurden die Statuten der Gesellschaft von Seiner Majestät dem König allergnädigst genehmigt, im Mai 1855 nahm die Getreidekunstmühle Rosenheim ihren Betrieb auf. Für die Industrialisierung in und um Rosenheim zählte die Kunstmühle zu den wichtigsten Betrieben. Allerdings geriet das unternehmen Ende der 1870er Jahre in wirtschaftliche Schwierigkeiten - angeblich wegen Veruntreuung und Fälschung der Bücher. 1880 wurde das gesamte bewegliche und unbewegliche Vermögen der in Liquidation befindlichen AG Getreide-Kunstmühle Rosenheim übernommen von der Kunstmühle Rosenheim AG. 1909/10 Umbau der Weizenmühle und Erneuerung von 2 Turbinen, 1915/16 Bau eines Getreidesilos. Börsennotiert in München. 1929 Fusion mit der Vereinigte Kunstmühlen vorm. Krämer-Moos in Landshut (gegr. 1898 durch Vereinigung der "J. Krämerschen Kunstmühle" und der "Kunstmühle F. Moos & Komp."), an der schon zuvor eine größere Beteiligung bestand, danach als Vereinigte Kunstmühlen Landshut-Rosenheim AG firmierend. 1977 Verlegung der Mühlenbetriebe von Landshut und Rosenheim nach Ergolding. 1983 Umbenennung in “Vereinigte Kunstmühlen AG”, 1990 in “VK Mühlen AG” und gleichzeitig Sitzverlegung nach Hamburg. Hinzu kamen die Kampffmeyer-Mühlen (Hamburg), Schüttmühle (Berlin), Aurora Mühlen (Weinheim), Müller’s Mühle (Gelsenkirchen), Eidermühle (Friedrichstadt), Braunschweiger Mühlenwerke (Sickte), Diamant Mühle (Hamburg), Gloria Mühlenwerke (Bad Oldesloe), Fetzermühle (Sontheim a. d. Brenz), Nordland Mühlen (Jarmen), Holsteinische Mühlenwerke (Itzehoe), schließlich 1999 Übernahme der BM Bäckermühlen AG, Stuttgart. Diese Konsolidierung zum größten deutschen Mühlenkonzern führten als Großaktionäre die Landwirtschaftliche Rentenbank und die DZ Bank durch, nachdem die Aktienmehrheit zuvor jahrzehntelang bei der Bayerischen Vereinsbank gelegen hatte. 2004 erwarb die österreichische Leipnik-Lundenburger Invest Beteiligungs AG (gehört zur Raiffeisen-Holding Niederösterreich) die Aktienmehrheit an der immer noch börsennotierten AG. 2014 Rauswurf der letzten Kleinaktionäre durch squeeze-out.
Besonder-heiten:Gedruckt von J.G. Weiss, Universitätsdruckerei in München. Der Kuponbogen wurde von J.P. Himmer in Augsburg gedruckt. Originalunterschriften J.P. Himmer und K. Kollmann für den Ausschuss der Kunstmühle.
Verfügbar:Doppelblatt, mit Kupons. Papier leicht angegilbt. (R 10)
Erhaltung:VF+
Zuschlag:offen
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Pfaudler-Werke AG
Pfaudler-Werke AG
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
4. Juli 2024:
47. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
24. August 2024:
30. Hauptversammlung der AG für Historische Wertpapiere
5. Oktober 2024:
126. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
7. November 2024:
48. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
2. Juni 2024:
XLIII. HSK-Auktion - Ergebnisse jetzt online!
28. Mai 2024:
XLIII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 31. Mai 2024 - 23:59 Uhr!
20. April 2024:
XLIII. HSK-Auktion am 1. Juni 2024 schon jetzt Online!
5. Juni 2023:
XLII. HSK-Auktion - Ergebnisse jetzt online!
30. Mai 2023:
XLII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 2. Juni 2023 - 23:59 Uhr!

© 2024 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de