AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Newsletter


  AKTUELLE AUKTION

  HSK-Auktion XLIII

  Katalog zum Blättern


  LIVE BIETEN

  Erläuterungen



  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XLII

  HSK-Auktion XLI

  HSK-Auktion XL

  HSK-Auktion XXXIX

  HSK-Auktion XXXVIII

  HSK-Auktion XXXVII

  HSK-Auktion XXXVI

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:277 (Europa/Asien/Afrika/Australien)
Titel:Böhmisch-Mährische Druckerei und Verlagsanstalt (Ceskomoravské Podniky Tiskarské a Vydavatelské v Praze)
Auflistung:Anteilschein 500 Kc 31.10.1919.
Ausruf:75,00 EUR
Ausgabe-
datum:
30.06.1918
Ausgabe-
ort:
Prag
Abbildung:Böhmisch-Mährische Druckerei und Verlagsanstalt (Ceskomoravské Podniky Tiskarské a Vydavatelské v Praze)
Stücknr.:2694
Info:Die später zweitwichtigste Druckerei- und Verlagsgruppe der Ersten Republik wurde 1897 auf Betreiben von Jan Jaroslav Deml als Bauerndruck- und Verlagsgenossenschaft der Republikanischen Partei der Land- und Kleinbauern gegründet (Agrarpartei). Als deren Presseorgan erschien seit 1884 in Mähren die Zeitung „Selské noviny“, deren Herausgabe 1890 wegen des wachsenden Radikalismus der Bewegung zeitweise unterbrochen wurde. Umbenannt 1917 wie oben und erneut 1930 in “NOVINA“ - Tiskarske a vydavatelskeé podniky s.r.o. In Prag (1930 kompletter Neubau) und Brünn besaß die Ges. die größten und modernsten Druckereien des Landes sowie Zweigbetriebe in zehn weiteren Städten. Als inzwischen stärkste politische Kraft des Landes stellte die Agrarpartei auch den Ministerpräsidenten, ehe sie von den Nationalsozialisten zur Zeit des „Protektorats“ 1939 verboten wurde. An diesem Verbot hielten die kommunistischen Machthaber nach Kriegsende fest, so daß die Agrarpartei seit 1948 nur noch als Exil-Organisation mit Schwerpunkt in den USA weiterbestand.
Besonder-heiten:Herrliche Jugendstil-Gestaltung von F. Urban (in der Platte signiert). Große Abb. mit Bauernpaar bei der Ernte. Mit Originalunterschriften.
Verfügbar:Unentwertet, mit Kupons ab 1943/44. Nur ca. 20 Stück wurden 1994 in einem Prager Banktresor gefunden.
Erhaltung:EF-VF
Zuschlag:offen
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Eisenbahn Celle-Wittingen AG
Eisenbahn Celle-Wittingen AG
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
1. Juni 2024:
XLIII. Auktion Hanseatisches Sammlerkontor
4. Juli 2024:
47. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
24. August 2024:
30. Hauptversammlung der AG für Historische Wertpapiere
5. Oktober 2024:
126. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
7. November 2024:
48. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
28. Mai 2024:
XLIII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 31. Mai 2024 - 23:59 Uhr!
20. April 2024:
XLIII. HSK-Auktion am 1. Juni 2024 schon jetzt Online!
5. Juni 2023:
XLII. HSK-Auktion - Ergebnisse jetzt online!
30. Mai 2023:
XLII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 2. Juni 2023 - 23:59 Uhr!
25. April 2023:
XLII. HSK-Auktion jetzt Online! Auktion am 3. Juni 2023 an unserem Firmensitz!

© 2024 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de