AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Newsletter


  AKTUELLE AUKTION

  Nachverkauf und
  Ergebnisliste



  LIVE BIETEN

  Erläuterungen



  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XLII

  HSK-Auktion XLI

  HSK-Auktion XL

  HSK-Auktion XXXIX

  HSK-Auktion XXXVIII

  HSK-Auktion XXXVII

  HSK-Auktion XXXVI

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:1275 (Deutschland nach 1945)
Titel:Gebr. Lang AG
Auflistung:Aktie 1.000 DM Juni 1979.
Ausruf:60,00 EUR
Ausgabe-
datum:
01.06.1979
Ausgabe-
ort:
Ettringen
Abbildung:Gebr. Lang AG
Stücknr.:6873
Info:Gründung 1897 durch den Ettringer Bürger Michael Lang und seine Brüder; zunächst Herstellung von Holzschliffprodukten. Mit der Inbetriebnahme der ersten Papiermaschine 1910 entwickelte sich die Firma zum wichtigsten Arbeitgeber in der Region Wertachtal. Beim Hauptprodukt Zeitungspapier wurde 1963 erstmals auch Altpapier verwendet. 1973 in eine AG umgewandelt, mit allerdings desaströsen Zahlen: 6 Mio. DM Jahresumsatz bei 14 Mio. DM Bankschulden waren keine gesunde Relation, da half auch seine Durchlaucht der Prinz zu Wied als AR-Vorsitzender nichts. 1974 Verpachtung des Produktionsbetriebes an die in München domizilierende Lang-Papier AG. 1985 dann in Konkurs gegangen und danach von der finnischen Myllykoski Corp. (heute Teil des UPM-Kymmene-Konzerns) übernommen worden und als Lang-Papier GmbH nicht nur weitergeführt, sondern noch ausgebaut. In den 1990er Jahren wurden hier u.a. stark altpapierhaltige Tiefdruck- und Offsetpapiere entwickelt. Mit über 600 Beschäftigten produzierte Lang-Papier zu der Zeit auf drei Papiermaschinen (von denen jedoch zwei 2012 bzw. 2013 stillgelegt wurden) fast 700.000 to Papier im Jahr.
Verfügbar:Unentwertet.
Erhaltung:UNC
Zuschlag:60,00 EUR
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Warszawska Sp. Akc. Budowy Parowozów (Warschauer Lokomotivbau AG)
Warszawska Sp. Akc. Budowy Parowozów (Warschauer Lokomotivbau AG)
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
4. Juli 2024:
47. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
24. August 2024:
30. Hauptversammlung der AG für Historische Wertpapiere
5. Oktober 2024:
126. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
7. November 2024:
48. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
2. Juni 2024:
XLIII. HSK-Auktion - Ergebnisse jetzt online!
28. Mai 2024:
XLIII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 31. Mai 2024 - 23:59 Uhr!
20. April 2024:
XLIII. HSK-Auktion am 1. Juni 2024 schon jetzt Online!
5. Juni 2023:
XLII. HSK-Auktion - Ergebnisse jetzt online!
30. Mai 2023:
XLII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 2. Juni 2023 - 23:59 Uhr!

© 2024 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de