AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Newsletter


  AKTUELLE AUKTION

  Nachverkauf und
  Ergebnisliste



  LIVE BIETEN

  Erläuterungen



  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XLII

  HSK-Auktion XLI

  HSK-Auktion XL

  HSK-Auktion XXXIX

  HSK-Auktion XXXVIII

  HSK-Auktion XXXVII

  HSK-Auktion XXXVI

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:1332 (Deutschland nach 1945)
Titel:OTRAG Orbital Transport- und Raketen-AG
Auflistung:Anteilschein 25.000 DM 17.4.1978 (R 10).
Ausruf:200,00 EUR
Ausgabe-
datum:
17.04.1978
Abbildung:OTRAG Orbital Transport- und Raketen-AG
Stücknr.:1137
Info:Gegründet 1974 in Neu-Isenburg mit 1 Mio. DM Kapital zwecks Forschung und Entwicklung von Trägerraketen zum Transport von Nutzlasten in den Weltraum als Alternative zu der “Europa-Rakete” Ariane und des US-amerikanischen Space Shuttle. Unter der Leitung des süddeutschen Diplomingenieurs für Luft- und Raumfahrt Lutz Thilo Kayser wurde die OTRAG-Rakete gebaut, angeblich auf dem Konzept von Werner von Braun basierend, gegen Ende des Zweiten Weltkrieges im Raketenzentrum Peenemünde entwickelt. 1977 erster Raketentest in Libyen, 1978 zwei weitere Tests in Zaire. 1981 Erweiterung des Unternehmenszwecks um Höhenforschung und Sitzverlegung nach Garching bei München. Der damalige Außenminister Hans-Dietrich Genscher soll das OTRAG-Projekt auf Druck Frankreichs gestoppt haben, um der von Deutschland co-finanzierten Ariane nicht Konkurrenz zu machen. Das Bundesgerichtshof sprach der OTRAG die Gewinnerzielungsabsicht ab und das Unternehmen mußte aufgelöst werden. Ein Teil der Mitarbeiter wurde von libyschen Militärs weiterbeschäftigt, um für Libyen Raketen zu entwickeln.
Verfügbar:R 10
Erhaltung:UNC-EF
Zuschlag:200,00 EUR
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Stendaler Kleinbahn-AG
Stendaler Kleinbahn-AG
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
4. Juli 2024:
47. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
24. August 2024:
30. Hauptversammlung der AG für Historische Wertpapiere
5. Oktober 2024:
126. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
7. November 2024:
48. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
2. Juni 2024:
XLIII. HSK-Auktion - Ergebnisse jetzt online!
28. Mai 2024:
XLIII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 31. Mai 2024 - 23:59 Uhr!
20. April 2024:
XLIII. HSK-Auktion am 1. Juni 2024 schon jetzt Online!
5. Juni 2023:
XLII. HSK-Auktion - Ergebnisse jetzt online!
30. Mai 2023:
XLII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 2. Juni 2023 - 23:59 Uhr!

© 2024 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de