AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Newsletter


  AKTUELLE AUKTION

  Nachverkauf und
  Ergebnisliste



  LIVE BIETEN

  Erläuterungen



  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XLII

  HSK-Auktion XLI

  HSK-Auktion XL

  HSK-Auktion XXXIX

  HSK-Auktion XXXVIII

  HSK-Auktion XXXVII

  HSK-Auktion XXXVI

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:200 (Amerika)
Titel:Richmond & West Point Terminal Railway & Warehouse Co.
Auflistung:5 shares à 100 $ 8.7.1895 (R 10).
Ausruf:750,00 EUR
Ausgabe-
datum:
14.05.1891
Ausgabe-
ort:
Virginia
Abbildung:Richmond & West Point Terminal Railway & Warehouse Co.
Stücknr.:A21970
Info:Die Richmond & Danville RR, gechartert 1847, eröffnete 1856 ihre erste 140 Meilen lange Strecke Richmond-Danville, Va. Im Laufe der Zeit erwuchs daraus mit der Achse New York-Richmond-Danville-Atlanta-New Orleans als kürzeste Verbindung zwischen New York, New Orleans und Texas ein 3.300 Meilen Streckenlänge umfassendes System. Im amerikanischen Bürgerkrieg war die Bahn eine überlebenswichtige und nach Unterbrechung der Richmond & Petersburg RR durch Unionstruppen ab 1864 die einzige Verbindung zwischen der Hauptstadt Richmond und dem Rest der Konföderation. Schon von der Gründung an hielt der Staat Virginia bis 1871 mit 60 % die Aktienmehrheit der Bahn. Als der Confederate President Jefferson Davis die Hauptstadt Richmond am 2.4.1865 aufgab, verließen er und sein Kabinett die Stadt mit einem Zug der Richmond & Danville und ließen hinter sich die Eisenbahnbrücke über den James River niederbrennen. Zur Umgehung bestehender Erwerbsverbote von nicht direkt an die R&D anschließenden Bahnstrecken gründete die R&D 1881 diese „Richmond & West Point Terminal Railway & Warehouse Co.“, die in der Folgezeit im Interesse der R&D u.a. die Alabama Great Southern RR, Richmond & York River RR, East Tennessee, Virginia & Georgia RR und Georgia Central RR & Banking Co. übernahm. Um 1886 kam es zu einem „reverse takeover“, indem diese Tochter die Aktienmehrheit der Richmond & Danville übernahm. Das inzwischen in neun Staaten von Virginia bis Texas aktive System war aber viel zu schnell und unorganisch gewachsen und brach Mitte 1892 zusammen. J. P. Morgan organisierte Mitte 1894 die Reorganisation, bei der die Anlagen der R&D sowie fünf weitere Bahnen in die neu gegründete Southern Railway eingebracht wurden. Diese war dann 1982/90 formell die aufnehmende Ges. beim Zusammenschluß mit der Norfolk & Western Ry. zur Norfolk Southern, heute mit einem mehr als 15.000 Meilen umfassenden Streckennetz und 4.350 Lokomotiven neben CSX die wichtigste Bahngesellschaft östlich des Mississippi.
Besonder-heiten:Herrlicher braun/schwarzer ABNC-Stahlstich, ungemein feine Vignette einer Hafenszene mit Dampfsegler, Schuten, Getreideelevator, Frachtgut auf dem Kai.
Verfügbar:Eine für die US-Eisenbahngeschichte hochbedeutende Rarität, lediglich drei weitere Exemplare sind seit Jahrzehnten bekannt. (R 10)
Erhaltung:EF-VF.
Zuschlag:offen
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Rheinisch Westfälische Grundbesitz AG
Rheinisch Westfälische Grundbesitz AG
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
4. Juli 2024:
47. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
24. August 2024:
30. Hauptversammlung der AG für Historische Wertpapiere
5. Oktober 2024:
126. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
7. November 2024:
48. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
2. Juni 2024:
XLIII. HSK-Auktion - Ergebnisse jetzt online!
28. Mai 2024:
XLIII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 31. Mai 2024 - 23:59 Uhr!
20. April 2024:
XLIII. HSK-Auktion am 1. Juni 2024 schon jetzt Online!
5. Juni 2023:
XLII. HSK-Auktion - Ergebnisse jetzt online!
30. Mai 2023:
XLII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 2. Juni 2023 - 23:59 Uhr!

© 2024 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de