AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Newsletter


  AKTUELLE AUKTION XLI

  Nachverkauf und
  Ergebnisliste


  Katalog zum Blättern


  LIVE BIETEN

  Erläuterungen



  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XL

  HSK-Auktion XXXIX

  HSK-Auktion XXXVIII

  HSK-Auktion XXXVII

  HSK-Auktion XXXVI

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:762 (Deutschland bis 1945)
Titel:Ferdinand Herzog zu Sachsen Coburg und Gotha (mit OU)
Auflistung:Hauptschuldv. 1 Mio Gulden 18.5.1838.
Ausruf:1.600,00 EUR
Ausgabe-
datum:
18.05.1838
Ausgabe-
ort:
Gotha / Wien
Abbildung:Ferdinand Herzog zu Sachsen Coburg und Gotha (mit OU)
Info:Während in der kleinen Residenzstadt Coburg nach den napoelonischen Kriegen wieder ein ruhiges Leben einkehrte, wurde das bis dahin weithin unbekannte und schon gar nicht mit Reichtümern gesegnete Coburger Herzogshaus weltweit bekannt. Es verdankt dies Coburger Prinzen und deren Heiraten. Prinz Ferdinand Georg August (1785-1851), Sohn des Herzogs Franz, trat zum Katholizismus über und heiratete 1816 die Tochter Antonia des reichen ungarischen Fürsten Franz Josef Kohary. Sein Sohn Ferdinand heiratete 1836 die Königin Donna Maria da Gloria von Portugal, eine Tochter des Kaisers Pedro I. von Brasilien. Dieser Linie entstammten später die letzten drei Könige von Portugal. Nicht minder erfolgreich war Prinz Ferdinand Georg Augusts' anderer Sohn August: Er heiratete Clementine, Prinzessin von Orleans; ihr Sohn Ferdinand I., ihr Enkel Boris III. und ihr Urenkel Simeon II. waren Zaren von Bulgarien (letzterer, gekrönt 1943, hatte davon aber nicht mehr viel). Standesgemäßes Hofhalten und das Anbahnen so hochkarätiger Ehen kostete immens viel Geld. Wo bekamen das die Potentaten der damaligen Zeit? Bei Meyer Amschel Rothschild in Frankfurt. Die riesige Summe von 1.000.000 Gulden besorgte Rothschild dem Herzog Ferdinand, die dann in Teilschuldverschreibungen an Investoren weiterplaziert wurden. Dies ist die Hauptschuldverschreibung dieser Anleihe, mit der sich der Herzog gegenüber Rothschild für 1 Mio. Gulden verpflichtet: Per se ein Unikat. Original unterschrieben in Wien von Ferdinand Herzog von Sachsen Coburg Gotha, zwei weitere Originalunterschriften von Franz Graf Haller und Chevalier Norman, k.k. Rittmeister, als Zeugen. Ein hochbedeutendes Dokument der Finanzbeziehungen zwischen dem europäischen Hochadel und dem Bankhaus Rothschild.
Besonder-heiten:Eine vom Bankhaus M.A. von Rothschild & Söhne, Frankfurt a.M. arrangierte Anleihe. Mit Originalunterschrift Ferdinands. Vierseitiges, handgeschriebenes Dokument mit fünf roten Lacksiegeln.
Verfügbar:Randbeschädigungen und defekte Knickfalten fachgerecht restauriert. (R 12)
Erhaltung:VF
Zuschlag:offen
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Erz-Bergwerk Humboldt
Erz-Bergwerk Humboldt
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
8. Oktober 2022:
122. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
3. November 2022:
40. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
12. Januar 2023:
41. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
4. März 2023:
123. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
6. April 2023:
42. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
30. Mai 2022:
XLI. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
24. Mai 2022:
XLI. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 27. Mai 2022 - 23:59 Uhr!
15. April 2022:
XLI. HSK-Auktion jetzt online! Große Präsenz-Auktion am 28. Mai 2022 im Grand Elysee im Zentrum Hamburgs!
31. Mai 2021:
XL. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
1. Mai 2021:
XL. HSK-Auktion jetzt Online! Auktion am 29. Mai 2021 an unserem Firmensitz!

© 2022 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de