AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Newsletter


  AKTUELLE AUKTION XLI

  Nachverkauf und
  Ergebnisliste


  Katalog zum Blättern


  LIVE BIETEN

  Erläuterungen



  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XL

  HSK-Auktion XXXIX

  HSK-Auktion XXXVIII

  HSK-Auktion XXXVII

  HSK-Auktion XXXVI

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:610 (Berliner Terraingesellschaften)
Titel:Neues Hansaviertel Terrain-AG
Auflistung:Aktie 2.000 Mark 15.6.1898. Gründeraktie (Auflage 1800, R 8).
Ausruf:400,00 EUR
Ausgabe-
datum:
15.06.1898
Ausgabe-
ort:
Berlin
Abbildung:Neues Hansaviertel Terrain-AG
Stücknr.:1295
Info:Auch nachdem Moabit 1861 nach Berlin eingemeindet worden war blieb es zunächst eine ländliche Gemeinde mit Wiesen an der Spree und Getreide-, Rüben- und Kartoffelanbau im Norden. Das ländliche Idyll beendete der 1862 veröffentlichte “Bebauungsplan der Umgebungen Berlins”. Bis 1871 verdoppelte sich die Einwohnerzahl Moabits auf 15.000. Die Verbindung nach Berlin mit der Stadtbahn (Station Bellevue, ab 1885) und die Aktivitäten der Baugesellschaften bewirkten bis zur Wende zum 20. Jh. noch einmal eine Verzehnfachung der Einwohnerzahl auf 160.000. Die Gesellschaft besaß Grundstücke an der Levetzow- und Jagowstraße, die zum Teil parzelliert und verkauft, zum Teil selbst bebaut wurden. Daß dem Aufsichtsrat ein geheimer Rechnungsrat vorsaß, nutzte nichts: Die Aktionäre, die 1904 die Auflösung der Gesellschaft beschlossen, sahen von ihrem Geld nie wieder etwas. Es gab keine Dividenden und was nach Abschluß der Liquidation noch da war, fraß die Inflation restlos auf. Börsennotiz Berlin.
Verfügbar:Eine der seltensten Berliner Terraingesellschaften. Nachdem jahrzehntelang nur 3-4 Stücke bekannt waren, wurden 2006 noch einmal 9 Stück in Privatbesitz gefunden. (R 8)
Erhaltung:VF+
Zuschlag:offen
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Flensburger Schiffsparten-Vereinigung AG
Flensburger Schiffsparten-Vereinigung AG
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
7. Juli 2022:
39. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
27. August 2022:
28. Hauptversammlung der AG für Historische Wertpapiere
8. Oktober 2022:
122. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
3. November 2022:
40. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
30. Mai 2022:
XLI. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
24. Mai 2022:
XLI. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 27. Mai 2022 - 23:59 Uhr!
15. April 2022:
XLI. HSK-Auktion jetzt online! Große Präsenz-Auktion am 28. Mai 2022 im Grand Elysee im Zentrum Hamburgs!
31. Mai 2021:
XL. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
1. Mai 2021:
XL. HSK-Auktion jetzt Online! Auktion am 29. Mai 2021 an unserem Firmensitz!

© 2022 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de