AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Newsletter


  AKTUELLE AUKTION XLI

  Nachverkauf und
  Ergebnisliste


  Katalog zum Blättern


  LIVE BIETEN

  Erläuterungen



  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XL

  HSK-Auktion XXXIX

  HSK-Auktion XXXVIII

  HSK-Auktion XXXVII

  HSK-Auktion XXXVI

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:253 (Europa/Asien/Afrika/Australien)
Titel:Cartier S.A.
Auflistung:Action 1.000 F 20.5.1943. Gründeraktie (Auflage 10000).
Ausruf:200,00 EUR
Ausgabe-
datum:
20.05.1943
Ausgabe-
ort:
Monaco
Abbildung:Cartier S.A.
Stücknr.:1636
Info:1847 übernahm Louis-Francois Cartier (1819-1904) eine Juwelierwerkstatt in der Pariser Rue Montorgueil. Mit exquisiten Kreationen speziell für gekrönte Häupter machte er sich bald einen großen Namen in der Branche. 1899 übergab er das gerade in die Rue de la Paix verlegte Geschäft an seine drei Söhne, die sich bald an die internationale Expansion wagten. 1909 eröffneten Cartier-Geschäfte in London in der New Bond Street und in New York in der 5th Avenue. 1910 verkaufte Pierre Cartier den berühmten Blue Hope Diamanten an einen amerikanischen Kunden. 1942 wurde in Anspielung an die deutsche Besetzung des Nordens von Frankreich die „Caged Bird“ Brosche kreiert. Sich der deutschen Besatzung von Paris zu entziehen war auch der Grund, warum sich Cartier Ende 1942 in Monaco etablierte (wo Cartier nur wenige Schritte vom berühmten Casino von Monte-Carlo entfernt sein Geschäft hat, das 2017 Ziel eines spektakulären Raubüberfalls war). 1964 verkaufte die Familie Cartier ihre Firma an den Luxusgüter-Konzern Richemont Group.
Verfügbar:Unentwertet, kpl. Kuponbogen anhängend. Ein Riesen-Name. Nur drei Stück wurden 2019 gefunden.
Erhaltung:EF
Zuschlag:260,00 EUR
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Eidermühle AG
Eidermühle AG
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
8. Oktober 2022:
122. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
3. November 2022:
40. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
12. Januar 2023:
41. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
4. März 2023:
123. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
6. April 2023:
42. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
30. Mai 2022:
XLI. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
24. Mai 2022:
XLI. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 27. Mai 2022 - 23:59 Uhr!
15. April 2022:
XLI. HSK-Auktion jetzt online! Große Präsenz-Auktion am 28. Mai 2022 im Grand Elysee im Zentrum Hamburgs!
31. Mai 2021:
XL. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
1. Mai 2021:
XL. HSK-Auktion jetzt Online! Auktion am 29. Mai 2021 an unserem Firmensitz!

© 2022 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de