AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Newsletter


  AKTUELLE AUKTION XLI

  Nachverkauf und
  Ergebnisliste


  Katalog zum Blättern


  LIVE BIETEN

  Erläuterungen



  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XL

  HSK-Auktion XXXIX

  HSK-Auktion XXXVIII

  HSK-Auktion XXXVII

  HSK-Auktion XXXVI

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:671 (Deutschland bis 1945)
Titel:Berliner Bürgerbräu AG
Auflistung:Aktie 1.000 RM 30.4.1935. Gründeraktie (Auflage 1750, R 5).
Ausruf:50,00 EUR
Ausgabe-
datum:
30.04.1935
Ausgabe-
ort:
Berlin
Abbildung:Berliner Bürgerbräu AG
Stücknr.:1280
Info:Bis zu ihrer Schließung im März 2010 war dies die älteste noch produzierende Brauerei der Hauptstadt. “Krugrechte” sind am Standort der Brauerei am Nordufer des Müggelsees auf dem späteren Gelände des von Friedrich II. eingerichteten Gutes Friedrichshagen schon seit 1753 belegt. Der Verkauf des Restgutes mit den Brau- und Mahlrechten 1869 an Hermann Schaefer gilt als Gründungsdatum der Brauerei. Die ehemalige Gasthausbrauerei wuchs sehr schnell zu einer bedeutenden Brauerei heran, 1888 Umbenennung in “Brauerei Müggelschlösschen”. 1901 Umwandlung des Familienbetriebes in eine Genossenschaft Berliner Gastwirte. Nach Berlin (dem Friedrichshagen erst 1920 eingemeindet wurde) kam das Bier auf der Spree mit Dampfschiffen, da die Produktionsmengen für Pferdefuhrwerke schon viel zu groß waren: 1910 wurde ein für damalige Verhältnisse gewaltiger Ausstoß von 100.000 hl überschritten. 1926 wurde die Brauerei durch einen Großbrand vernichtet, 1929 mit einer Produktionskapazität von nunmehr 300.000 hl neu eröffnet. 1936 Einbringung des Betriebes in die neu gegründete “Berliner Bürgerbräu AG”. 1949 enteignet und als VEB Bürgerbräu weitergeführt. 1990 als Berliner Bürgerbräu GmbH reprivatisiert und 1992 an die mittelständische Brauerfamilie Häring (“Die Familienbrauerei im Grünen”) verkauft. Neben Pils, Berliner Weiße und Bockbier der Eigenmarken wurde 1992-2010 für das Kaufhaus KaDeWe auch die Hausmarke “KaDeWe-Premium-Pilsner” produziert. Nach Einstellung des Braubetriebes zum 1.3.2010 gingen die Namensrechte an die Radeberger Gruppe, die schon zuvor via Lohnbrauvertrag mit ihrem Brauhaus Hartmannsdorf in Sachsen für Bürgerbräu beschäftigt gewesen war. Die AG selbst durchlief 1960 die Berliner Wertpapierbereinigung, um handlungsfähig zu werden zwecks Zugriff auf das in ihrem Eigentum stehende Grundstück in München (Gräfelfinger Str. 3). Nach der Wende wurde 1992 die Fortsetzung der Gesellschaft und die Abwicklung beschlossen.
Verfügbar:R 5
Erhaltung:EF
Zuschlag:50,00 EUR
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Societeit ter Exploitatie der Steinkolenmijnen Bicquet, Gorée & Heure le Romain
Societeit ter Exploitatie der Steinkolenmijnen Bicquet, Gorée & Heure le Romain
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
27. August 2022:
28. Hauptversammlung der AG für Historische Wertpapiere
8. Oktober 2022:
122. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
3. November 2022:
40. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
30. Mai 2022:
XLI. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
24. Mai 2022:
XLI. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 27. Mai 2022 - 23:59 Uhr!
15. April 2022:
XLI. HSK-Auktion jetzt online! Große Präsenz-Auktion am 28. Mai 2022 im Grand Elysee im Zentrum Hamburgs!
31. Mai 2021:
XL. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
1. Mai 2021:
XL. HSK-Auktion jetzt Online! Auktion am 29. Mai 2021 an unserem Firmensitz!

© 2022 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de