NEWS | AUCTIONS | SERVICE | ABOUT US 

 AUCTIONS

  Information

  Explanations

  Terms and Conditions

  Consignor Contract

  Newsletter


  CURRENT AUCTION

  Browse catalog
  After sales/Results


  Catalog eBook


  LIVE BIDDING

  Explainations



  CUSTOMER AREA

  Login

  Free registration


  PREVIOUS CATALOGS

  Browse catalog XXXIX

  Browse catalog XXXVIII

  Browse catalog XXXVII

  Browse catalog XXXVI

  Browse catalog XXXV

  Browse catalog XXXIV

  Browse catalog XXXIII

  Browse catalog XXXII

  Browse catalog XXXI

  Browse catalog XXX

  Browse catalog XXIX

  Browse catalog XXVIII

  Browse catalog XXVII

  Browse catalog XXVI

  Browse catalog XXV

  Browse catalog XXIV

  Browse catalog XXIII

  Browse catalog XXII

  Browse catalog XXI

  Browse catalog XX

  Browse catalog XIX

Lot details  

Here you find the details to this lot.
You have more options if you are registered.




 Previous lotBackNext lot 
Lot:583 (Bremen/Niedersachsen)
Title:Kaliwerke „Adolfs Glück“ AG
Details:5 % Teilschuldv. 1.000 Mark April 1920 (Auflage 1000, R 10).
Starting
price:
100,00 EUR
Issuing-
date:
01.04.1920
Issuing-
place:
Lindwedel, Prov. Hannover
Picture:Kaliwerke „Adolfs Glück“ AG
Number:1456
Info:Gegründet 1906 in Berlin als Nachfolger der fündig gewordenen gleichnamigen Bohrgesellschaft. 1907 nach Baubeginn der Schachtanlage Sitzverlegung nach Lindwedel (in der Nähe von Soltau, gehörte zum nordhannoverschen Kalibezirk). 1910 wurde das Salzlager erreicht, 1913 wurde im kompakten Steinsalz in 520 m Teufe die erste Hauptfördersohle angesetzt und ein Sylvinlager von sehr guter Qualität angefahren (über 50 % Gehalt an Reinkali). 1909 teufte das Nachbarwerk Hope einen Schacht ab und ging 1912 in Förderung, 1913 wurden die Bergwerke Adolfsglück und Hope durchschlägig. Der sog. Adler-Kalikonzern wurde durch eine bemerkenswerte Im-Kreis-Verschachtelung gebildet: Die Kaliwerke Adolfsglück besaßen Aktien der Adler-Kaliwerke in Oberröblingen, diese besaß die Kuxenmehrheit der Gewerkschaft Hope, diese wiederum besaß nahezu alle Aktien der Kaliwerke Adolfsglück. Als eines der vielen Opfer der großen Kalikrise wurden Adolfsglück und Hope 1925 stillgelegt, die AG wurde 1936 auf die Kaliwerke Aschersleben verschmolzen. Doch damit ist die Geschichte noch nicht zu Ende: 1960 wurde das Bergwerk Hope-Adolfsglück von der Kali + Salz wieder eröffnet und erst 1982 endgültig stillgelegt.
Specials:Schöne Umrandung, Unterdruck mit Jugendstilelementen.
Availability:Unentwertet, mit Kupon-Doppelbogen ab 1923. (R 10)
Condition:EF-VF.
Sold:unsold
 Previous lotBackNext lot 

All bonds and shares images are taken from our database. That is why it can
happen that we have taken the image from our archive. The number of each
piece to be sold of during the auction can vary from the picture.

 

Share Spotlight:
S.A. de la Fabrique de Ciment-Portland VOLHYNIE (AG der Portlandzementfabrik WOLYN)
S.A. de la Fabrique de Ciment-Portland VOLHYNIE (AG der Portlandzementfabrik WOLYN)
Show Share
Show Auction
Order catalog

Next auctions:
August, 28 2021:
27th General meeting AG für Historische Wertpapiere
October, 9 2021:
120. Auction Freunde Historischer Wertpapiere
November, 4 2021:
36. Live Auction of Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Latest News:
May, 31 2021:
XL. HSK-Auction - results now online!
May, 26 2021:
XL. HSK-Auction on May 29th, 2021 at our company headquarters - Only 3 days left for online bidding!
May, 1 2021:
XL. HSK-Auction on May 29, 2021 // 1438 lots - starting price over 350,000 Euro // Catalog already online!
February, 25 2020:
XXXIX. HSK-Auction - results now online!
February, 18 2020:
XXXIX. HSK-Auction - Only 3 days left for online bidding!

© 2021 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Imprint | Data Protection - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de