AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Newsletter


  AKTUELLE AUKTION

  Nachverkauf und
  Ergebnisliste


  Katalog zum Blättern


  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XXXVII

  HSK-Auktion XXXVI

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:471 (Hamburg)
Titel:Stahl-Schrauben-Dampfschiff “Sylt”
Auflistung:Eigentums-Akte 1/125tel Part 31.7.1924.
Ausruf:300,00 EUR
Ausgabe-
datum:
31.07.1924
Abbildung:Stahl-Schrauben-Dampfschiff “Sylt”
Stücknr.:36
Info:Der Dampfer "Sylt", Baujahr 1908, Länge 64,80 Meter, Breite 9,40 Meter, Tiefgang 4,10 Meter, wurde als Dampfer "Laura" für den dänischen Reeder I. Lauritzen gebaut. Die Chronik dieses Schiffes liest sich besonders spannend: Am 28.4.1917 auf der Reise Göteburg-Hull im Kattegatt durch das deutsche U-Boot SMS "UC79" aufgebracht und am 29.4.1917 nach Svinemünde eingebracht (Kriegsbeute, Prisenurteil vom 24.5.1918). Am 30.12.1917 wurde das Schiff Kaiserlicher-Marine-Depotdampfer für Norder Hever. Am 25.1.1923 kaufte es die Reederei Ernst Russ. Am 2.3.1923 wurde die "Laura" in "Sylt" umbenannt. Es folgten mehrere Reedereiwechsel bis das Schiff 1945 nach Trondheim übergeben wurde. Am 5.6.1945 in Menthil an England als Kriegsbeute erneut ausgeliefert. Hier wurde der Dampfer in "Empire Continent" umbenannt. In den Folgejahren folgten wieder zahlreiche Reedereiwechsel über ganz Europa und viele Umbenennungen. Am 18.4.1955 auf der Reise Malaga-Manchester mit Chromerz bei Muros auf ein Riff gelaufen und am 19.4.1955 gesunken. Am 17.6.1955 wieder geborgen und an den Versicherer übergeben, der das Schiff erneut nach Spanien an J. Davila und Cia. verkaufte. Am 16.7.1965 dampfte das in "Sur" umbenannte Dampfschiff auf seiner letzten Fahrt von Vigo nach Santander (Spanien), Ankunft 19.7.1965. Nach 57 Jahren wurde das Schiff dort im September 1965 abgebrochen.
Verfügbar:Äußerst selten.
Erhaltung:EF-VF.
Zuschlag:offen
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Induswerke AG (11 Stücke)
Induswerke AG (11 Stücke)
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
9. Januar 2020:
29. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
22. Februar 2020:
XXXIX. Auktion Hanseatisches Sammlerkontor
2. April 2020:
30. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
30. Mai 2020:
117. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
27. Juni 2020:
26. Hauptversammlung der AG für Historische Wertpapiere

Letzte Meldungen:
25. Februar 2019:
XXXVIII. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online! Nachverkauf bis 30. März 2019!
19. Februar 2019:
XXXVIII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 22. Februar 2019 - 23:59 Uhr!
10. Januar 2019:
Unsere XXXVIII. HSK-Auktion ist jetzt online! Große Auktion am 23.2.2019 im Hotel Steigenberger im Zentrum Hamburgs!
26. Februar 2018:
XXXVII. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online!
20. Februar 2018:
XXXVII. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 23. Februar 2018 - 23:59 Uhr!

© 2019 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de