AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag


  AKTUELLE AUKTION

  Nachverkauf und
  Ergebnisliste


  Katalog zum Blättern


  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:24 (Amerika)
Titel:Arizona Telephone and Telegraph Co.
Auflistung:25 shares à 100 $ 13.10.1911, als president original unterschrieben von EPES RANDOLPH.
Ausruf:120,00 EUR
Ausgabe-
datum:
17.11.1911
Ausgabe-
ort:
Tucson, AZ
Abbildung:Arizona Telephone and Telegraph Co.
Stücknr.:204
Info:Epes Randolph (1856-21), geboren in Virginia, arbeitete zunächst für die Eisenbahnen, sein Weg nach Tucson, Arizona (wohin er wegen seiner kranken Lunge ging) führte ihn über Florida. Seine erste Beschäftigung fand er bei der Alabama Great Southern Ry. Den Rest seines Lebens aber blieb er dann in Tucson und arbeitete für die Southern Pacific Ry. (zuletzt als rechte Hand des Eisenbahn-Chefs Harriman und als Regionalpräsident der Bahn), abgesehen von den Jahren 1901-04, wo er in San Francisco die frühe Metro mit ihren berühmten „Red Cars“ konzipierte. Er galt als einer der begnadetsten Ingenieure der USA, und als 1905 der Colorado River plötzlich seinen Lauf änderte und das kalifornische Imperial Valley zu überfluten drohte, war es Randolph, den Präsident Roosevelt zu Hilfe rief. Es gelang ihm tatsächlich, den mächtigen Colorado in sein altes Bett zurückzuverweisen. Seiner neuen Heimat war er sehr verbunden, diente in vielen öffentlichen Ämtern und war bis zu seinem Tod Kanzler des Board of Regents der University of Arizona. Daneben engagierte er sich mit großen Summen aus seinem Privatvermögen bei der Entwicklung des Telefonnetzes seiner neuen Heimat. Auch war er Vizepräsident der Consolidated National Bank. Vier Jahre nach seinem Tod, also 1925, wurde zu seinen Ehren in Tucson der große Epes-Randolph-Park eröffnet, der noch heute besteht und u.a. den städtischen Zoo beherbergt.
Besonder-heiten:Herrliche feine mehrteilige Stahlstich-Vignette: Telefonierend links ein junger Mann am Schreibtisch, rechts eine junge Dame am Schminktisch, in der Mitte Arbeiter oben auf einem Mast Leitungen installierend, unten eine Telefonvermittlung mit den „Fräuleins vom Amt“.
Erhaltung:VF+.
Zuschlag:120,00 EUR
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Einwohnergemeinde der Stadt Bern
Einwohnergemeinde der Stadt Bern
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Letzte Meldungen:
27. Februar 2017:
XXXVI. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online! Nachverkauf bis 27. März 2017!
21. Februar 2017:
XXXVI. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 24. Februar 2017 - 23:59 Uhr!
24. Januar 2017:
XXXVI. HSK-Auktion online! Auktion am 25.2.2017 im Zentrum Hamburgs (Steigenberger)
22. Februar 2016:
XXXV. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online! Nachverkauf endet am 26. März 2016!
16. Februar 2016:
XXXV. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 19. Februar 2016 - 23:59 Uhr!

© 2011 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Impressum - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de