AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag


  AKTUELLE AUKTION

  Nachverkauf und
  Ergebnisliste


  Katalog zum Blättern


  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:2 (China)
Titel:China Airways Federal Inc. U.S.A.
Auflistung:50.000 shares à 10 $ 30.3.1933. (Entspricht 25% des gesamten Kapitals!, R 10)
Ausruf:1.000,00 EUR
Ausgabe-
datum:
30.03.1933
Abbildung:China Airways Federal Inc. U.S.A.
Stücknr.:2
Info:Gründung 1929 als China National Aviation Corp. (CNAC) vom Chinesischen Governement und der damals führenden amerikanischen Luftfahrtgesellschaft Curtiss-Wright Corp. Basierend auf einem Vertrag zwischen China und der American Aviation Exploration, Inc. New York, einer Tochtergesellschaft von Curtiss-Wright, die China mit 1 Mio. $ bei dem Aufbau der Fluggesellschaft unterstützen sollte, rückzahlbar nach acht Jahren. Im Gegenzug erhielt die Curtiss-Wright die Lizenz zum Transport der Luftpost, das Flugfeld und die Ausrüstung wurden als Sicherheit begeben. Nachdem die Gesellschaft 1933 von der Pan American Airways übernommen wurde, entwickelte sich die CNAC zur größten Fluggesellschaft Chinas. Sie beflog die wichtigen Routen über den Himalaya zwischen Indien und China und sie sollte in der turbulenten Geschichte Chinas noch eine wichtige Rolle spielen. Nachdem die Strecke über Burma ab April 1942 bis Aug. 1945 von den Japanern blockiert wurde, war die Route über den Himalaya die einzige Möglichkeit, um den Außenhandel und die Versorgung Chinas zu sichern. Als Teil der Army Air Force Air Transport Command wurde die CNAC zur Schaffung einer militärischen Luftbrücke über den Himalaya eingesetzt. Die weltweit erste und sehr bedeutende Luftbrücke war der Albtraum eines jeden Piloten. Die 500 Meilen lange Strecke führte durch eine der weltweit tückischsten und gefährlichsten Wetter-Zonen, die die Piloten, ohne die heutigen modernen Navigationssysteme, bei schlechter Sicht oder in der Nacht durchfliegen mussten, um den japanischen Kampfpiloten zu entgehen. Mehr als 38.000 Mal wurde der Himalaya in unbewaffneten C-47 Flugzeugen überflogen, jeder Pilot brachte es auf mehr als 150 Flugstunden pro Monat. Es wurden fast 114.500 Tonnen Fracht zu den chinesischen und amerikanischen Streitkräften in China, Burma und Indien transportiert und sie half bei der Evakuierung belagerter chinesischer und britischer Truppen. Viele Piloten und Besatzungsmitglieder kehrten von den Einsätzen nicht mehr zurück. Nach Beendigung des 2. Weltkrieges verließen viele Piloten China, die Gesellschaft geriet in Zahlungsschwierigkeiten und mit der Errichtung der kommunistischen Volksrepublik China 1949 wurde die Existenz der Gesellschaft beendet.
Verfügbar:Aus dem Pan-Am-Archiv, nur 4 Stücke existent. Einmalige Chanche - die anderen drei Raritäten befinden sich in festen Sammlerhänden. (R 10)
Erhaltung:EF-VF.
Zuschlag:1.500,00 EUR
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Deutsche Rückversicherung AG
Deutsche Rückversicherung AG
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Letzte Meldungen:
27. Februar 2017:
XXXVI. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online! Nachverkauf bis 27. März 2017!
21. Februar 2017:
XXXVI. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 24. Februar 2017 - 23:59 Uhr!
24. Januar 2017:
XXXVI. HSK-Auktion online! Auktion am 25.2.2017 im Zentrum Hamburgs (Steigenberger)
22. Februar 2016:
XXXV. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online! Nachverkauf endet am 26. März 2016!
16. Februar 2016:
XXXV. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 19. Februar 2016 - 23:59 Uhr!

© 2011 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Impressum - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de