AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Erläuterungen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag


  AKTUELLE AUKTION

  Nachverkauf und
  Ergebnisliste


  Katalog zum Blättern


  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  FRÜHERE AUKTIONEN

  HSK-Auktion XXXV

  HSK-Auktion XXXIV

  HSK-Auktion XXXIII

  HSK-Auktion XXXII

  HSK-Auktion XXXI

  HSK-Auktion XXX

  HSK-Auktion XXIX

  HSK-Auktion XXVIII

  HSK-Auktion XXVII

  HSK-Auktion XXVI

  HSK-Auktion XXV

  HSK-Auktion XXIV

  HSK-Auktion XXIII

  HSK-Auktion XXII

  HSK-Auktion XXI

  HSK-Auktion XX

  HSK-Auktion XIX

  HSK-Auktion XVIII

  HSK-Auktion XVII

  HSK-Auktion XVI

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:79 (Amerika)
Titel:Hope Hose and Steam Fire Engine Co.
Auflistung:shares (Blankette) 1.7.1859.
Ausruf:200,00 EUR
Ausgabe-
datum:
01.07.1859
Ausgabe-
ort:
Philadelphia
Abbildung:Hope Hose and Steam Fire Engine Co.
Stücknr.:2
Info:Ein bereits 1849 gegründeter Feuerlöschgerätehersteller. Zur Bekämpfung von Bränden wurden schon früh von Hand tragbare Feuerlöschgeräte von mehr oder weniger erfolgreichem Nutzen entwickelt. Im 18. Jh. wurden z.B. Feuerlöschbomben gebraucht: Ein mit Wasser gefülltes Fässchen wurde mit einer Zündschnur und Schießpulver zur Explosion gebracht. Auch die verschiedenartigsten Löschmittel wie Gemische aus schwefelsaurem Eisen, rotem Eisenoxyd, Alaun oder Lehmpulver wurden angewendet. H.G. Kühn erfand 1846 die als Buchersche Löschdosen bekannten, mit einer Mischung von Salpeter, Schwefel und Kohle gefüllten Pappkapseln, die angezündet und in den brennenden Raum geworfen, durch starken Rauch das Feuer ersticken sollten. Dann folgten Löschgranaten, mit Salzlösungen gefüllte Flaschen, die im Feuer platzen. Im letzten Drittel des 19. Jh. traten Kohlensäure entwickelnde Handfeuerlöscher auf. Das Löschmittel Schaum wurde bereits 1877 erwähnt, brauchbare Schaumlöscher erschienen aber erst zu Beginn des 20. Jh. 1903 brachte die Minimax Apparatebau AG einen konischen Nasslöscher heraus.
Besonder-heiten:Mit drei schönen Vignetten: Feuerlöschgerät, Hund vor Schatztruhe, Allegorie mit Anker an brandender See.
Erhaltung:EF-VF.
Zuschlag:offen
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
AG Rigaer Papierfabriken
AG Rigaer Papierfabriken
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Letzte Meldungen:
27. Februar 2017:
XXXVI. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online! Nachverkauf bis 27. März 2017!
21. Februar 2017:
XXXVI. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 24. Februar 2017 - 23:59 Uhr!
24. Januar 2017:
XXXVI. HSK-Auktion online! Auktion am 25.2.2017 im Zentrum Hamburgs (Steigenberger)
22. Februar 2016:
XXXV. HSK Auktion - Ergebnisse jetzt online! Nachverkauf endet am 26. März 2016!
16. Februar 2016:
XXXV. HSK-Auktion // Online Gebote nur noch möglich bis 19. Februar 2016 - 23:59 Uhr!

© 2011 Hanseatisches Sammlerkontor für Historische Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Impressum - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@historische-wertpapiere.de